Nachgefragt: Am heutigen Donnerstag mit Catherine Ackermann

Marius Buhl

Josef Ackermann, den bösesten aller Bankiers, kennt hierzulande jeder. Seine Tochter, Catherine, dagegen kaum jemand. Dabei ist die viel interessanter als der Papa: Im Schatten dessen aufgewachsen litt sie an Panikattacken, trug - um nicht aufzufallen - Chucks und Jeans, und befreite sich schließlich: Heute ist sie gefeierte Filmproduzentin. Im Rotteck-Gymnasium stellt sie sich Schülerfragen:



Wer in Deutschland auf die zügellosen Banken schimpfen will, der braucht nur seinen Namen zu nennen: Josef Ackermann, Ex-Chefbankier bei der Deutschen Bank, Gast bei Angela Merkels 60. Geburtstag, Schweizer, millionenschwer. Und während der Papa die Millionen scheffelte und zum Teufel wurde, wuchs zuhause die Tochter auf, unbemerkt, abgeschottet, bewacht. Denn sie war die Achillesverse des Vaters. Nicht auszudenken, was passieren hätte können, wäre sie in falsche Hände geraten.


Ihren Vater sieht sie am Wochenende, wenn der aus Frankfurt nach Hause kommt. Ihre Mutter ebenso selten. Oft ist Catherine Ackermann alleine zuhause. Dann schaut sie Disneyfilme, spielt Klavier und singt Musicals nach. Ihre Mitschüler hänseln sie, ob ihres reichen Vaters, sie vermuten, Catherine fühle sich als etwas Besseres. Die will aber nur dazugehören: Sie trägt Chucks, um nicht aufzufallen, auf gestelztes Gehabe verzichtet sie. An ihrer Herkunft verzweifelt sie zunehmend: Catherine hat Panikattacken, das rausgehen bereitet ihr Kummer. Nicht mal in den Supermarkt wollte sie mehr gehen.

Und dann tritt sie schließlich doch aus dem Schatten des Vaters. Allerdings in einem gänzlich anderen Metier. Sie macht Filme, Kurzfilme, Trickfilm. Mit einem Landet sie in der Oscar-Vorauswahl. Natürlich hat der Name des Papas dabei ein wenig geholfen. Geschadet hat er aber noch mehr. Gut, dass Catherine Ackermann diese Phase überwunden hat.

Am heutigen Donnerstag ist sie zu Gast in Freiburg, bei der Schülertalkshow "nachgefragt". Los geht's um 19 Uhr, das Interview führen Lisa Frisch und Camille Saurbier.

Mehr dazu:

Was: Catherine Ackermann bei nachgefragt
Wann: Donerstag, 21. Mai 2015, 19:30 Uhr
Wo: Freiburg, Rotteck-Gymnasium [Foto: dpa picture alliance]