Nach dem Warteschleifenhit: Wie steht’s um die Urologen im Stühlinger?

Lisa Hörig

Der lustige Warteschleifenhit der Urologen-Praxis im Stühlinger geistert durchs Netz und sorgt für viele Lacher. Schmeißt der Arzt jetzt hin und wird Sänger? fudder hat bei Urologe Andreas Hackländer nachgefragt.

Seit etwa zwei Wochen sind die Urologen aus dem Stühlinger vielen ein Begriff. Der Grund: Das Lied, das in der Warteschleife spielt, hat deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt. Mit viel Humor singt Andreas Hackländer von dem, was man in seiner Urologiepraxis behandelt.


"Ist dein Hoden arg verdreht, der Schmerz trotz Kühlung nicht vergeht, ein Nierenstein dich drangsaliert, ein Blasenkrampf dich attackiert … dann sei beruhigt und wende ich an, Münch, Fritzsche oder mich."



Warum der Song plötzlich so viel Aufmerksamkeit bekommt, ist dem Urologen und Hobbysänger schleierhaft. Mit seinen zwei Kollegen arbeitet der Freiburger seit mittlerweile 17 Jahren in der Arztpraxis zusammen.

Das Lied haben sie seit zwei Jahren fest in der Warteschleife installiert: "Der Erfolg kam völlig überraschend und war nicht geplant."

Schon seit zwei Jahren auf Soundcloud

Auch auf Soundcloud ist der Song schon so lange verfügbar. Doch vor zwei Wochen stieg die Klickzahl rasant: Erst auf 60.000 und dann immer weiter. Mittlerweile wurde das Lied schon über 720.000 Mal angehört.

Die Urologen im Stühlinger nehmen es gelassen: "Wir haben Glück, dass gerade alles so ruhig ist", sagt Dr. Hackländer. "Sodass selbst unsere Melodie zur Nachricht wird."

Die Angst vor dem Urologenbesuch nehmen

Und die Patienten freut's auch: Denen würde durch den fröhlichen Song die Angst vorm Urologenbesuch etwas genommen. Denn der soll das Thema mit Humor behandeln, um die Furcht vorm Arzttermin zu mindern.

Ein Sturm auf die Praxis bleibt jedoch aus. Die hat einen treuen Patientenstamm, der sich nicht sonderlich geändert hätte seit dem Erfolg der Warteschleife. Das Telefon steht trotzdem nicht still: Viele Medienvertreter haben bisher angerufen und wollten mit dem Arzt sprechen.

Sänger oder Urologe?

Dennoch, weitere Pläne für die musikalische Karriere hat Dr. Hackländer nicht. Oder etwa doch? "Ab Montag stehe ich auf dem Münsterplatz und singe die Warteschlange, bis es ein Hit ist", scherzt der 56 Jahre alte Freiburger. "Nein, nein: Ich bleibe bei meinem Beruf. Den kann ich besser als Singen."