Happy End

Mundenhof: Vermisstes Kind hat brav im Familienauto gewartet

bz

Nach einer größeren Suchaktion konnte am Samstagnachmittag ein dreijähriger Junge am Mundenhof wohlbehalten wieder gefunden werden: Er hatte brav im Familienauto gewartet.

Die Mutter des Jungen hatte sich am Samstag gegen 18 Uhr bei der Polizei gemeldet: Sie habe ihren agilen Sohn im Bereich des Mundenhofs aus den Augen verloren und ihn trotz intensiver Suche unter Einbeziehung weiterer Spaziergänger und Passanten nicht finden können.


Mehrere Streifen des Polizeireviers Freiburg-Süd, der Kriminalpolizei sowie die Polizeihundestaffel wurden daraufhin in die Suche einbezogen. Um 19.30 Uhr dann löste sich das Rätsel zur Überraschung und Erleichterung aller Beteiligten in Wohlgefallen auf.

Wie sich herausstellte, war der Junge zum vermeintlich verschlossene Auto der Familie zurückgegangen, hatte sich hineingesetzt und dort geduldig auf seine Mutter gewartet.

Mehr zum Thema: