Anzeige

Multilateralismus braucht starke Stimmen

fudder

Anlässlich der runden Geburtstage von Prof. Dr. Ernst Ulrich und Christine von Weizsäcker im Jahr 2019 lädt die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. am 19.11. zu einer Veranstaltung ins Historische Kaufhaus ein.

An diesem Abend wird das Ehepaar für ihren Einsatz für eine gerechte und nachhaltige Welt mit einer Veranstaltung zur ökologischen, ökonomischen und sozialen Transformation unserer Welt gewürdigt.


Als langjähriger Ko-Präsident (2012-2018) des Club of Rome ist Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker ein anerkannter Vordenker und Visionär für Nachhaltigkeit und Umweltthemen. Mit seinen kritischen Impulsen prägte der engagierte SPD-Politiker die deutsche und internationale Umweltpolitik.

Christine von Weizsäcker leistet mit ihren kritischen Beiträgen zur wissenschaftliche Debatte der Technikfolgeabschätzung eine wichtige Arbeit zum Schutz der Biodiversität. Bis 2015 setzte sie sich als Präsidentin des Board of Trustees von Women Engage for a Common Future (WECF) für die Förderung des Umweltschutzes und der Geschlechtergerechtigkeit ein.

Im Anschluss an die Laudatio besteht die Möglichkeit mit Prof. Dr. Ernst Ulrich und Christine von Weizsäcker sowie wichtigen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern des Ehepaars über die Gestaltung nachhaltiger Transformationen zu diskutieren.

Die Veranstaltung wird moderiert von Elise Zerrath, UN-Wirtschaftskommission für Europa (UNECE), Genf

PROGRAMM

Ab 18:30 Uhr Musikalischer Empfang

19:00 Uhr Begrüßung, Detlef Dzembritzki, DGVN

19:10 Uhr Laudatio für Ernst Ulrich und Christine von Weizsäcker

19:30 Uhr Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker und Christine von Weizsäcker sowie Karin Nordmeyer, UN Women Nationales Komitee Deutschland und Gernot Erler, Staatsminister a.D.

Bitte über dieses Formular anmelden!
  • Datum: 19.11.2019

  • Ort: Freiburg, Historischen Kaufhaus
Hier gibt es weitere Informationen zur Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.