Bad Krozingen

Münsterwurstbrater Dirk ist in der Biggest-Loser-Hauptrunde

Hans-Peter Müller

Der Weg ins spanische Andalusien ist frei: Der Bad Krozinger Wurstbrater Dirk und seine Schwester Sandra haben sich bei der TV-Sendung "The Biggest Loser" für das Abnehmcamp qualifiziert.

Dirk Licht (38), der im Bad Krozinger Ortsteil Hausen beheimatet ist und in der Kurstadt auf dem Bahnhofsplatz und auf dem Freiburger Münstermarkt Wurststände betreibt, hat es geschafft. Der frühere badische Ringermeister setzte sich in der emotionalen Auftaktshow der TV-Sendung "The Biggest Loser" am Sonntagabend durch und zieht in das Abnehm- Camp in Andalusien ein. Mit ihm schaffte es auch seine Zwillingsschwester Sandra unter den 50 Kandidaten einen der 16 Plätze in Spanien zu ergattern.


Dirk Licht dürfte sogar zu den Favoriten auf den Sieg und die 50.000 Euro Preisgeld zählen, wurde er doch gleich als Zweiter von Trainerin Mareike Spaleck in ihr Team von vier Frauen und vier Männern gewählt. Sandra rutschte noch gegen Ende der Show, die in ihrer Machart eine Art Mischung aus Dschungelcamp und Voice of Germany darstellt, in das Team von Trainer Ramin Abtin.

Statt Luxus erwartet Dirk und Sandra nun ein nüchternes Basislager. Gemeinschaftsschlafzimmer mit Schlafsäcken, nur vier Fitnessgeräte pro Team und auch der Swimmingpool ist leer. Jeden Luxus müssen sich die Kandidaten erarbeiten.

Dirk Licht, der mit seinen rund 145 Kilo bei weitem nicht zu den schwersten Teilnehmern zählt und in Spanien 60 Kilo abtrainieren will, sagte zu seiner Nominierung: "Ich freue mich riesig, dass ich dabei bin. Ich könnte vor Freude explodieren."
"The Biggest Loser" läuft ab sofort immer sonntags um 17.45 Uhr im TV-Sender SAT.1