Mountainbikerin Morath schwer verletzt

David Weigend

Die Freiburger Mountainbikerin Adelheid Morath (Team Rothaus-Cube) hat sich bei einer Trainingsfahrt am Mittwoch schwer verletzt. Die 22-jährige Olympiakandidatin brach sich bei einem Verkehrsunfall die Kniescheibe, wie heute bekannt wurde. Ein Pkw hatte ihr die Vorfahrt genommen. Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 500, südlich von Schluchsee.

Dies meldet sport1. Das Sportportal berichtet, dass Morath in der Uniklinik Freiburg operiert wurde. Morath absolvierte vor Weihnachten ein zweiwöchiges Trainingslager auf Zypern.


Nun wird die zweifache Marathon-DM-Dritte höchstwahrscheinlich auf das geplante Langlauftrainingslager im Januar verzichten müssen. „14 Tage ist jetzt erstmal Pause“, sagt Teamchef Patrik Faller im radsport forum.