Mountainbiker stürzt mit über 3,5 Promille

David Weigend

Gestern war ein 28-jähriger Mountainbikefahrer gegen 18.30 Uhr auf der Erlenbruckerstraße in Hinterzarten unterwegs. Als er in einen Feldweg einbiegen wollte, kam er zu Fall und verletzte sich an der Schulter.

Die Ursache für den Fahrfehler des Mountainbikefahrers dürfte in seiner starken Alkoholisierung gelegen haben. Ein Atemalkoholtest, der eine Stunde nach dem Unfall durchgeführt wurde, ergab einen Wert von über 3,5 Promille. Auf den Radfahrer wird deshalb nun noch eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zukommen.