Mountainbiker favorisieren den Schwarzwald

Sophie Guggenberger

Der Schwarzwald ist das beste Mountainbike-Revier im Süden Deutschlands - so lautet das Urteil von 12.113 Lesern des Fachmagazins "Mountain-Bike". Sie waren aufgefordert, die besten Mountainbike-Regionen in Süd- und Norddeutschland, Schweiz, Österreich und Italien zu benennen. Keine andere Region in Deutschland erhielt so viel Zuspruch wie der Schwarzwald.


Mehrfachnennungen waren bei der Befragung möglich, doch kein anderes Revier in Deutschland erhielt so viel Zustimmung wie der Schwarzwald: Jeder zweite Leser erklärte den Schwarzwald zur "Besten Bike-Region". Im Vergleich aller europäischen Reviere wurde die Ferienregion im Südwesten lediglich vom Gardasee übertroffen: Für das Revier in Oberitalien stimmten 68 Prozent der Leser. Die Allgäuer Alpen wurden bei der Leserwahl in Heft 7+8/06 von 36 Prozent der Teilnehmer benannt und kamen unter den deutschen Bike-Zielen damit auf den 2. Platz. Der Harz wurde von 35 Prozent, der Bayerische Wald von 31 Prozent gewählt. Erst dann folgen die deutschen Alpen-Hotspots Zugspitzregion (27 %), Berchtesgadener Alpen (24 %) und Karwendel (23 %).




Im Schwarzwald trifft der Biker auf sehr unterschiedliche Naturlandschaften wie den waldreichen Norden, den tief eingeschnittenen mittleren Schwarzwald und den mit weiten offenen Flächen, bis auf 1493 Meter ansteigenden Süden. Mehr als 6000 Kilometer MTB-Strecken sind einheitlich mit dem Schild "Blauer Radler auf gelbem Grund" gekennzeichnet.

Die längste durchgehend beschilderte Route ist seit Oktober 2006 die 750 Kilometer lange "Bike Crossing Route Schwarzwald" von Pforzheim im Norden nach Bad Säckingen im Süden.

Web: Mountainbike Schwarzwald