Schützenalleetunnel

Motorradfahrer bei Sturz in Freiburg lebensgefährlich verletzt – Polizei sucht Zeugen

BZ-Redaktion

Bei einem Sturz im Schützenalleetunnel hat sich ein 35-jähriger Motorradfahrer am Samstagabend lebensgefährlich verletzt. Der Tunnel war zwischenzeitlich gesperrt.


aktualisiert am Mo. 12. August, 8.38 Uhr

Der Motorradfahrer, der am Samstagabend im Schützenalleetunnel gestürzt war und sich dabei lebensbedrohlich verletzt hat, befindet sich laut Polizei immer noch in einem kritischen Zustand. Der 35-Jährige war stadteinwärts auf der B31 unterwegs und und kam um kurz nach 20 Uhr im Kurvenbereich der Tunnelausfahrt in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit zu fall.

Schützenallee- sowie Kappler Tunnel mussten zur Bergung des Verletzten voll gesperrt werden. Die Polizei richtete eine örtliche Umleitung ein, bis sie die Sperrung gegen 21.40 Uhr wieder aufheben konnte. Über die genaue Unfallursache gibt es bisher keine Ermittlungsergebnisse. Die Verkehrspolizei bittet zur Klärung des konkreten Ablaufs Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter Tel. 0761-8823100 zu melden.