Morgen startet das Sommernachtskino im Schwarzen Kloster

Ruben Sakowsky

Das Sommernachtskino im Schwarzen Kloster ist ein fester Bestandteil der Freiburger Kinokultur: Den ganzen August hindurch werden dort Lieblingsfilme der letzten Monate und Jahre und einige spannende Erstaufführungen unter freiem Himmel gezeigt. Den Anfang macht Morgen Abend eine Premiere: "39,90", die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Frédéric Beigbeder.



Weitere Freiluft-Premieren stehen mit "Elegy oder Die Kunst zu lieben" mit Isabel Coixet, der italienischen Komödie "Nicht dran denken" von Gianni Zanasi, der fransösischen Love-Story "Küss mich bitte" und dem dänischen Thriller "Tage des Zorns" auf dem Sommernachtskino-Programm.


Des weiteren gibt es reichlich Publikumslieblinge wie Fatih Akins “Gegen die Wand”, der Oscar-Film "Das Leben der Anderen" oder den rabenschwarzen dänischen Kultfilm “Adams Äpfel”. Ebenfalls auf dem Programm stehen ausgezeichnete Filme der vergangenen Monate, die man gerne noch einmal auf einer richtigen Leinwand ansehen möchte: zum Beispiel der großartige Dylan-Film "I'm not there", der Oscar-prämierte Thriller "No country for old men", der bezaubernden Musikfilm "Once" und das Bio-Pic "Into the wild".

Bleibt nur zu hoffen, dass der August warme und trockene Abende bringt, denn wenn es regnet, fällt der Kinoabend ins Wasser. Die Veranstalter geben die Absage in diesem Fall mit einem Aushang am Schwarzen Kloster bekannt. Die Mitarbeiter des Friedrichsbaus geben bei schlechtem Wetter unter der Telefonnummer 0761/36031 Auskunft.

Mehr dazu:

Web: Sommernachtskino

Was:
Sommernachtskino
Wo: Im Innenhof des Schwarzen Klosters am Rotteckring
Wann: Jeden Abend im Zeitraum vom 31. Juli bis zum 31. August 2008
Einlass: Die Abendkasse öffnet um 20:30 Uhr, der Film startet bei ausreichender Dunkelheit gegen 21:30 Uhr
Tickets: 7 Euro
Vorverkauf: Friedrichsbau