Morgen: Diskussionsrunde über Kinderporno-Netzsperre

Carolin Buchheim

Vor rund sechs Wochen verabschiedete der Bundestag das umstrittene Netzsperren-Gesetz. Die Kritik an dem Gesetz, das dem BKA die Sperrung von Netzinhalten ohne richterliche Kontrolle ermöglicht, reisst nicht ab. Das Medienforum Freiburg lädt Morgen zu einer Diskussionrunde zum Thema ein.



Das Thema der Podiumsdiskussion lautet: "Internetsperre -  auf dem Weg zum Überwachungsstaat oder Schutz von Kinderrechten und Menschenwürde?"


Diskutieren werden:
  • Kerstin Andreae (Bundestagskanditatin, MdB Bündnis90/Grüne);
  • Walter Krögner (Bundestagskanditat, SPD);
  • Jan Spoenle (Max-Planck-Institut für internationales und ausländisches Strafrecht); und
  • Hansjörg Pfister, Alcatraz Softwareentwicklung/FRITSI-Experte.
Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Christian Rath, Fachjournalist für Rechtspolitk (unter anderem bei der Badischen Zeitung und der taz).

Mehr dazu:

Was: Diskussionsrunde - "Internetsperre -  auf dem Weg zum Überwachungsstaat oder Schutz von Kinderrechten und Menschenwürde?"
Wann: Dienstag, 28. Juli 2009, 19 - 21 Uhr
Wo: SWR Studio Freiburg, Kartäuserstraße 45, 79098 Freiburg
Eintritt: frei; Die Veranstalter bitte um Anmeldung unter  http://www.mff.net  oder 0761/218 08 600

[Foto: dpa]

Live-Stream