Mord im Hasenstall: In Freiburg gibt es einen Hasenmörder – geht's eigentlich noch?

Elena Stenzel

Aushang in Freiburg-Haslach: Angeblich wurden einem Hasen Kopf und Stummelschwanz abgeschnitten. Das Tier starb daran. Shame on you, Hasenmörder!

Was findet man in Freiburg-Haslach beim Spazierengehen? Einen Aushang mit der fetten Überschrift "Mörder". Darauf steht eine unfassbare Geschichte.

Jemand hat sich angeblich einen Spaß daraus gemacht, in einen Hasenstall einzubrechen und dem Hasen Kopf und Stummelschwanz abzuschneiden – geht's eigentlich noch? Was hat das kleine Häschen denn dir bitte getan? So was geht gar nicht!


Grausamer Tod

Die Kinder der Besitzer-Familie verstehen die Welt nicht mehr, denn sie haben ein Familienmitglied verloren, heißt es auf dem Flyer. Wer macht so etwas? Nicht nur, dass das arme Ding jetzt tot ist – es starb wohl auch noch auf grausame Weise.

Der Schock, den die Kinder davontragen, ist nicht gerade klein. Aus sicherer Quelle wissen wir, dass das Trauma, sein geliebtes Kaninchen in jungen Jahren tot im Stall vorzufinden, bis ins stattliche Alter von 23 Jahren nachwirkt.

An den Hasenmörder: Schäm dich! Was fällt dir eigentlich ein?! Du bist kein bisschen besser als diese Idioten, die auf Katzen schießen und Pferde genitalverstümmeln – einfach nur krank!