Mooswald: erneut Tankstelle überfallen

David Weigend

Gestern Abend gegen 22.50 Uhr ist die Tankstelle in der Mülhauserstraße erneut überfallen worden. Dies war bereits am 17. August und am 20. Januar 2008 der Fall gewesen. Gestern erbeutete der Tatverdächtige wenige einhundert Euro, bevor er flüchten konnte.

Der bislang unbekannte Mann betrat den Verkaufsraum, bedrohte einen 21-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte ihn auf, die Kasse zu öffnen. Daraufhin entnahm der Tatverdächtige wenige hundert Euro Bargeld und flüchtete in Richtung Mülhauser Straße.


Bei seiner Flucht wurde er von mehreren Personen gesehen, die zu diesem Zeitpunkt das Tankstellengelände betraten. Insbesondere diese Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Freiburg in Verbindung zu setzen: Telefon 0761 / 882-4884; anonymes Telefon: 0761 / 4 12 62.

Täterbeschreibung:

Zirka 180 Zentimeter groß, von schlanker, schmächtiger Statur, schmales Gesicht, dunkler Drei-Tage-Bart. Er war bekleidet mit einer schwarzen Hose mit Taschen an den Hosenbeinen, schwarzen Turnschuhen und einer schwarzen Jacke. Darunter trug er vermutlich einen schwarzen Pullover, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte. Er führte einen kleinen, schwarzen Trommelrevolver mit braunem Griffstück mit sich und wirkte bei Tatausführung äußerst nervös.

Die Polizei vermutet, dass der Täter ein Giftler sein könnte. Eine Verbindung zum Überfall auf die Drogerie an der Habsburgerstraße am Dienstag ist nicht auszuschließen.

Mehr dazu: