Montagsbar: Im Café Ruef gibt’s ab sofort zum Wochenstart Drinks und Musik

Gina Kutkat

Das Café Ruef hat nun auch montags geöffnet: Aufgrund der großen Nachfrage haben sich die Betreiber Florian Bartsch und Jakob Schlaak dazu entschlossen. Es gibt Cocktails, DJ-Musik und gemütlichen Barbetrieb.

Gediegene Bar, gute Musik und leckere Cocktails: Das sind die Basis-Komponenten für die sogenannte "Montagsbar", die das Café Ruef ab sofort startet. "Viele unserer Gäste haben uns auf den Montagabend angesprochen", sagt Betreiber Florian Bartsch. "Montags gibt es in Freiburg bisher nicht viele Möglichkeiten, etwas trinken zu gehen."


Die Montagsbar soll Abhilfe schaffen: Ruef-Bartender Jonathan Beba, der Erfahrung aus diversen Cocktailbars mitbringt, mixt aufwändigere Drinks als an normalen Barabenden. "Am Wochenende ist bei uns zuviel los, da ist zu wenig Zeit für seine Kreationen", sagt Bartsch. Seine Cocktails sollen zwischen sechs und acht Euro kosten. Außerdem sorgen DJs für die angemessene Hintergrundmusik. Den Anfang macht der Betreiber selber, der als Bruno Bartsch auflegt. In Zukunft dürfen unter dem Motto "Open Decks" auch Laien an die Regler.

Der Restaurantbetrieb ruht montags weiterhin, auch der Sonntag ist im Café Ruef weiterhin Ruhetag – mit Ausnahme der Gourmet-Dinner, die etwa alle fünf Wochen veranstaltet werden. Unter der Woche hat das Café Ruef bis eins, am Freitag und Samstag bis drei Uhr geöffnet.


  • Was: Montagsbar
  • Wann: jeden Montag, 19 bis 1 Uhr
  • Wo: Café Ruef, Kartäuserstraße 2, 79102 Freiburg
  • Eintritt: frei

Mehr zum Thema: