Montagabend: Devastations im Café Atlantik

Carolin Buchheim

Als Devastations Mitte Dezember im Swamp zu Gast war, war es so rappelvoll, dass kein einziger zusätzlicher Zuschauer noch hineingepasst hätte. Jetzt ist die von Melbourne nach Berlin umgesiedelte Band schon wieder in Freiburg, und zwar Morgen Abend im Café Atlantik. Dort sollte genug Platz für Alle sein.

Um Euch noch einmal daran zu erinnern: Karen O., die atemberaubende Sängerin der Yeah Yeah Yeahs lobte die erste Platte der Devastations mit den Worten „Das Beste, was ich in diesem Jahr hören durfte.


Und sie hat recht: Devastations sind eine wunderbare Band mit wunderbaren Songs.
Die Stimme von Sänger Conrad Standish kriecht einem von den Ohren
direkt die Wirbelsäule hinunter, bevor sie einem irgendwo in der Magengengend ein seltsames Gefühl des wohligen Unwohlseins verpasst.

Devastations pflegen die Melancholie, aber nicht die Depression, sie führen einen mit ihrem durchaus auch mal schweren, orchestralen Songs in hohe Höhen und tiefe Tiefs und brechen einem wieder und wieder das Herz.

Man hört ihnen ihre Heimatstadt Melbourne immer noch an, denn Conrad Standish croont auf beste Art und Weise in der Tradition von Tex Perkins und Nick Cave, den anderen großen Männerstimmen der tollen Stadt am Yarra.

Als Support ist das Liquid Laughter Lounge Quartet mit von der Partie.

Mehr dazu:

  • Liquid Laughter Lounge Quartet: Website
Was: Devastations
Wann: Montag, 26.02.2007, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
Wo: Café Atlantik
Eintritt: €8 (VVK), €10 (AK)