Montag: Science Slam in der Mensabar

Carolin Buchheim

Der Science Slam im Januar war ein absoluter Knaller - und Gewinnerin Giulia Enders, die Frau mit dem Darmrohr, wurde danach ein echter YouTube-Star. Wird's am Montag wieder so verdammt gut? Die angekündigten Themen wecken zumindest hohe Erwartungen.



Diesmal soll es nicht nur Verschwörungstheorien und Atomstrom auf der Mensabarbühne geben, sondern auch einen frisch abgehackten Hühnerkopf.


Wer noch nie da war: beim Science Slam erklären junge Forscherinnen und Forscher dem normalerweise gut gelaunten Laienpublikum innerhalb von 10 Minuten ihr Forschungsprojekt. Und zwar ganz egal ob mit Wortvortrag, Multimedia-Präsentation, Live-Experiment, Comic oder Ausdruckstanz.  Alles ist möglich - und im Idealfall verdammt unterhaltsam.

Giulia Enders - 1. Platz beim 6. Freiburger Science Slam - 23.01.2012 [MONO]



Quelle: YouTube

Mehr dazu:

Was: Siebter Freiburger Science Slam
Wann: Montag, 14. Mai 2012, 20:30 Uhr (Aufgepasst: früh kommen lohnt sich! Regelmäßig ausverkauft!)
Wo: Mensabar, Rempartstraße
Eintritt: für Studierende 3 Euro, sonst 5 Euro   [Disclosure: fudder-Redakteur Manuel ist Initiator des Freiburger Science Slam. Darüber berichten würden wir auch, wenn dem nicht so wäre - denn der Science Slam ist wirklich super.]