Monkey Garden-Betreiber eröffnet Bar Elizabeth in der umgestalteten Atrium-Passage

Felix Klingel

Am 1. Oktober öffnet das Elizabeth, eine Kombination aus Bar und Café, in der Gerberau. Mit Cornflakes-Corner, Mittagstisch, Gin und Highballs. Außerdem will der Betreiber den Freiburgern die Angst vor Schampus nehmen.

Etwas versteckt liegen die Räume des Elizabeth in der neu umgebauten Atriums-Passge. Doch Betreiber Michael Matzkeit ist sich sicher, dass die Gäste seinen Laden finden: "Ich glaube es gibt den Bedarf. Die Zeiten von Saft-Cocktails und Happy Hours sind vorbei."


Darum will Matzkeit in seiner Bar vor allem hochwertige Highballs servieren. Etwa ein Gin Salabim mit Gin, Aperol, Pfirsichlikör und Bitterlemon. Außerdem soll es auch Champagner geben. Zum Beispiel im Millionaire's Mule, der ähnlich funktioniert wie ein Moscow Mule, allerdings mit frischem Ingwer und Champagner.

Freiburg und die Angst vor Champagner

"Der Freiburger hat irgendwie immer noch Angst, Champagner zu trinken", sagt Matzkeit. "Nur weil sich die Stadt immer noch hinter ihrem völlig falschen Dorf-Label versteckt."

Um die 100 Personen finden in den zwei Räumen des Elizabeth Platz. Der Hauptraum ist in Backsteinoptik gestaltet und mit einer Bar versehen. Im abgetrennten Lounge-Raum hängt eine ausgefallene Mustertapete und es soll größere Bänke mit Kissen geben.

Wie auch in Matzkeits Bar Green Monkey wird im Elizabeth viel Gin ausgeschenkt. "Wir haben nur wenige Standard-Gins, sondern wollen etwas Besonderes bieten", sagt Matzkeit. Dazu gehört etwa der Jahreszeiten-Gin der irischen Distille Glendalough.

Außerdem hat Betreiber Matzkeit gemeinsam mit der schweizerischen Distille "nginious" einen eigenen Haus-Gin kreiert. "Ein klassischer Gin mit Wacholder", sagt Matzkeit.

Essen zu jeder Zeit

Das Elizabeth ist aber nicht nur eine Bar, sondern auch tagsüber als Café offen. Frühstücken können die Gäste an der Cornflakes Corner mit verschiedenen internationalen Cornflakes, mehreren Milchsorten und Toppings.

Mittag gibt's einen wöchentlich wechselnden Mittagstisch. Sieben Gerichte stehen zu Auswahl, immer dabei Pasta und Curry. Außerdem soll auch etwas veganes und vegetarisches serviert werden. Preislich liegen die Gerichte zwischen sieben und neuen Euro. Auch Abends soll es etwas zu Essen geben, obwohl die Drinks im Vordergrund stehen.
Elizabeth
ab 01. Oktober
Gerberau 9a

Ab 19 Uhr ist der Eingang am Ende der Grünwälderstraße am Augustinerplatz.

Öffnungszeiten
Montag 10 bis 19 Uhr
Dienstag – Donnerstag bis 1 Uhr
Freitag und Samstag bis 3 Uhr