Mondscheinführung auf dem Mundenhof

Nicolas Bettinger

"Hast Du ihre Höcker gesehen...?" Was wie ein fürchterlicher Macho-Spruch in der Disco klingt, ist an diesem Abend einer Kameldame gewidmet. Außerdem zu sehen sind Erdmännchen, Affe und Co. - und das bei Mondschein. Wer sich für Tiere begeistert, der kann am Mittwoch wieder eine ganz besondere Führung auf dem Freiburger Mundhof erleben. Was Trampeltiere und Rinder vor dem Schlafengehen machen und warum der Uhu kein Bock hat zu pennen:



Wenn es draußen dunkel wird, geht der Mensch ins Bett. Zähne putzen, nochmal Facebook checken und zum Einschlummern noch ein oder zwei Folgen bei Netflix. Etwas anders verhält es sich bei den Tieren. Wer schon immer wissen wollte, was Kühe, Affen und Alpakas treiben, wenn Mutter Natur das Licht ausknipst, der sollte auf den Mundenhof kommen.


Am kommenden Mittwoch steht die erste Mondscheinführung des Jahres an. Ab 18.30 Uhr können Gäste die faszinierenden Zoo-Bewohner beobachten. Tiergehege-Leiter Manfred Fruhmann freut sich auf zahlreiche Besucher und wird sie auf einen außergewöhnlichen Ausflug mitnehmen.

Wie sich Affen, Kamele und Rinder ein Schlafplätzchen suchen und worauf der Uhu achtet, wenn er zur Nacht die Jagd auf frische Beute eröffnet. Fragen, die auf spannende Art und Weise beantwortet werden. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr am Steinaffen. Für Erwachsene kostet die Führung fünf Euro, Kinder zahlen nichts.

Mehr dazu:

Was: Mondscheinführung auf dem Mundenhof
Wann: Mittwoch, 23. März, 18.30 Uhr
Wo: Treffpunkt am Steinaffen auf dem Mundenhof, Mundenhof 37, 79111 Freiburg   [Foto: Rita Eggstein, Montage: fudders Photoshop-Praktikant]