Mon Minou: Die Katze ist aus dem Sack

Marc Schätzle

Anfang der Woche erhielt ich eine Mail, in der mich der Absender "die Mieze" darauf aufmerksam gemacht hat, dass bald ein neuer Club in Freiburgs City eröffnen wird. Nun wissen wir genaueres: "mon minou" heißt er und in der Harmonie liegt er.

Nach all den Schließungen seit Jahresbeginn kommt auch mal wieder eine erfreuliche Nachricht für Freiburgs Nachtleben: mon minou (zu deutsch: meine Mieze) heißt der neue Club, der im ehemaligen "Orange M" in der Harmonie (Grünwälderstraße 16) eröffnen wird und bei dem sich alles um die Katz dreht.


Die Pforten werden erstmalig am Mittwoch, 30. April, zum Tanz in den Mai geöffnet. das Konzept: Elektronisches soll mit Liveeinlagen vereint werden. Für hochwertigen, tanzbaren House der vergangenen Dekaden sowie Musik am Puls der Zeit verfeinert mit BigBeat, Nu-Jazz, Soul und Disco-Klassikern, soll fortan "die Katze" das Erkennungszeichen sein und für das sonst in Freiburg etwas vernachlässigte Genre, welches bisher nur in wenigen Off-Locations zu hören war, die Homebase stellen.

Die Musik der DJs soll mit "echten und authentischen" Live-Einlagen kombiniert, fernab vom Minimal-Elektro-Gebratze liegen. Die Altersschranke beträgt 21 Jahre und selbst dann gewährt die Mieze nur unter Vorbehalt Einlass.

Cocktails werden frisch zubereitet, zudem werden eine Vielzahl thematischer Drinks à la „minou on the rocks“ angeboten.

Startschuss ist der 30. April zum Tanz in den Mai. Hier bekommt man einen ersten Eindruck davon, ob das "mon minou" eher ein streunender Kater wird oder zur eleganten Katzendame im Freiburger Nachtleben avancieren kann. Die offizielle Eröffnungsparty steigt am 7. Juni, dazwischen bleibt geschlossen.