Mittwochabend: Jazz und Hot Dogs

Maik Frantsche

Ein Ausgehtipp für den Mittwoch: Das Projekt von "Jazz und Hunden" startete im Herbst 2002 und hat sich mittlerweile fest in Freiburgs Jazzszene etabliert. "Frei von Konzertzwängen", so die Maxime, steht "Jazz'n'Dogs" für ungezwungenen Live-Jazz. Jeden Mittwoch kann man so - bei freiem Eintritt - im Foyer des E-Werks mitgrooven, mittanzen oder sich einfach nur bei gepflegter Jazzmusik mit Freunden unterhalten. Um dem Namen "Jazz'n'Dogs" gerecht zu werden, wird neben allerlei Getränken auch der amerikanische Klassiker, der Hot Dog, angeboten.Unterstützung findet das Projekt durch den AAK des E-Werks und die Jazz- und Rockschule Freiburg.Was: Jazz'n'DogsWann: jeden Mittwoch, Einlass 20.30 Uhr, Konzertbeginn 21.30 Uhr Wo: E-Werk Freiburg (Eingang Eschholzstraße), Eintritt frei!Die nächsten Male:

Mittwoch, 15.02.: NAVONA 4 - Accoustic Guitar Jazz
Akustische, lateinamerikanisch angehauchte Gitarrenmusik mit Rythmusgruppe - so lautete die Idee der beiden Gitarristen Max Zentawer und Felix Groteloh, die sie Anfang des Jahres 2004 bei Jazz & Dogs sehr erfolgreich in die Tat umsetzten. In diesem Jahr wird das Programm durch neue Kompositionen von Max Zentawer erweitert und teils um Stücke für elektrische Gitarren ergänzt.
Mittwoch, 22.02.: Zabblphilipp- Hip Jazz
Zabblphilipp, die Hausband von Jazz & Dogs in Freiburg, ist Garant für funkige Grooves mit HipHop-Raps und Turntable-Einlagen. Frei nach dem Motto: Raus aus dem Alltag, rein ins Tanzvergnügen!