Mittwoch: Informationsabend für Bachelor-Studien an der Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik

fudder-Anzeige

Bildende Kunst und Integrierte Gestaltung sind die drei Studiengänge, welche die staatlich anerkannte Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik (hKDM) in Freiburg anbietet. Am Mittwoch, 16. Januar 2013, findet um 19:30 Uhr ein Informationsabend über die Studienmöglichkeiten mit Bachelorabschluss in den Bereichen Integrierte Gestaltung und Bildende Kunst statt.



Wer sich für ein Studium in den Bereichen Integrierte Gestaltung und Bildende Kunst interessiert, sollte die Informationsveranstaltung der staatlich anerkannten Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik (hKDM) in Freiburg am Mittwoch, 16. Januar 2013, nicht versäumen. Hier können sich alle, die sich für ein Studium an der hKDM interessieren, ausführlich über die Studienmöglichkeiten mit Bachelorabschluss beraten lassen.


Was bietet die hKDM?

Die hKDM bietet angehenden Designern und Künstlern ein einzigartiges Lernumfeld. Theoretisches und praktisches Fachwissen werden den Studierenden auf höchstem Niveau vermittelt. Zudem wird das gemeinsame interdisziplinäre Arbeiten ganz groß geschrieben. Die Bachelor-Studiengänge Bildende Kunst, Integrierte Gestaltung und Populäre Musik sind praxisnah und bereiten die Studierenden durch eine projektorientierte Ausrichtung ideal auf die Berufswelt vor.

Was bedeutet Interdisziplinarität im Studienalltag?

Die hkDM bietet Kurse wie Kulturgeschichte, Marketing oder Medienrecht an, die von den Studierenden aller Fachrichtungen gemeinsam besucht werden. In der Werkstattwoche werden Projekte durchgeführt, in denen Musiker, Designer und Künstler in Teams zusammenarbeiten und ihre jeweiligen Kompetenzen einbringen können. Darüber hinaus organisiert die Hochschule regelmäßig interdisziplinäre Projekte mit externen Unternehmen oder Institutionen.



Zertifikatsstudiengänge für die nebenberufliche Weiterbildung:

Neben den drei Bachelor-Studiengängen bietet die hKDM auch Zertifikatsstudiengänge für Berufstätige in den Bereichen Game-Design, Editorial-Design, Motion-Design, Video-Design und Screen- und Web-Design an.Die hKDM-Zertifikatsstudiengänge richten sich an alle, die sich nebenberuflich mit abschließendem Zertifikat weiterbilden wollen.

Außerdem bietet die Hochschule in der Haslacher Straße ein umfangreiches Kurs- und Bildungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Im Zentrum dieses Bildungsprogramms steht das „Kolleg Kunst“, dass sich mit einer dreijährigen künstlerischen Ausbildung an Menschen richtet, die aus beruflichen oder privaten Gründen kein Kunststudium beginnen können, sich jedoch mit einem entsprechenden Niveau mit Kunst auseinandersetzen  möchten. Weitere Kurse, wie Lithographie, Aktzeichnen oder Siebdruck werden kontinuierlich angeboten. Spezielle Angebote wie Game-Design oder Broschüren-Entwicklung finden Sie auf unserer Website.

Mehr dazu:

Was: Informationsabend über die Studienmöglichkeiten mit Bachelorabschluss in den Bereichen Integrierte Gestaltung und Bildende Kunst.
Wann: Mittwoch, 16. Januar 2013, 19:30 Uhr.
Wo: Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik (hKDM), Haslacher Straße 15, 79115 Freiburg