Mittwoch, 13 Uhr: Pinguinkoloniekuschelgruppe am Bert

fudder-Redaktion

Es wird kälter. Zeit, näher zusammenzurücken. Wie die Kaiserpinguine, die bei -50°C in der Antarktis überleben, weil sie sich ganz eng aneinander stellen und gemeinsam Wärme generieren. Treffpunkt: Mittwoch, 13 Uhr, Bertoldsbrunnen, unter der Uhr. Fünf Minuten Pingukuscheln wärmen ganz sicher für den Rest des Winters.



Die Pinguinkoloniekuschelgruppe ist die Top-Gelegenheit alle sonst einsam zuhause sitzenden Pinguine auszuführen und ihnen Gesellschaft zu verschaffen. Wer keinen Pinguin haben sollte, kann sich kurzerhand mit der fudder-Pinguinmaske selbst zum Pinguin machen. Team fudder bringt energiereiche Pinguinkekse mit - und verteilt fudder-Buttons (die aber bitte nicht an Pinguinflügel stecken).


Wer seine Pinguinkuschelgruppen-Technik bist Mittwoch, 13 Uhr, perfektionieren will, sollte sich mit der Forschung von Daniel P. Zitterbart beschäftigt: er erforscht an der Uni Erlangen-Nürnberg  Penguin Huddle Dynamics.

Marsimoto - Mir ist kalt (JUICE EXCLUSIVE)

Quelle: YouTube




[Zum Pingumasken-.pdf-Download: Bild klicken!]

Mehr dazu:

Was: Pinguinkoloniekuschelgruppe
Wann: Mittwoch, 1. Februar 2012, 13 Uhr (Pünktlich!)
Wo: Bertoldsbrunnen, unter der Uhr
Wofür: Fünf Minuten Kuschelkreis, Keks kassieren und dann aufgewärmt weiter mit dem Tag   [Bild 1: © Werner Schwehm - Fotolia.com; Pingu-Maskenbild: Badische Zeitung-Archiv]