Mitschüler mit Soft-Air Pistole beschossen

Carolin Buchheim

Am Dienstag Abend erzählten zwei Schüler aus Neuenburg ihren Eltern, dass sie von einem Klassenkameraden in der Schule mit einer Softair-Pistole beschossen wurden. Die Eltern erstatteten umgehend Anzeige bei der Polizei.

Die abgefeuerten Plastikgeschosse hatten auf den Körpern der Opfer Prellungen hinterlassen. Die einer scharfen Waffe täuschend echt nachgebildete Sofair-Pistole wurde gestern Morgen aus der Schultasche des mutmaßlichen Täters heraus beschlagnahmt.


Der Täter wird bei der Staatsanwaltschaft wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt. Die Schule wird über schulinterne Maßnahmen gegen betroffenen Schüler auf der Schulkonferenz Anfang nächster Woche entscheiden.

Ein Jugendsachbearbeiter des Polizeirevier Müllheim hat heute mit der Klasse das Geschehen aufgearbeitet.