Mit Hochdruck gegen Graffiti

David Weigend

Heute Vormittag haben zwei Angestellte der Badenova stundenlang versucht, die Wasser-Verteilstation an der Türkenlouisstraße von Graffiti zu befreien. Mit einem Butangasbrenner und einem Hochdruckreiniger gingen die Männer zu Werke.



"Seit 7 Uhr früh schaffen wir hier", sagt dieser Angestellte der Badenova um 11.30 Uhr. Da das Anti-Graffiti-Spray nicht wirke, versucht er es mit dem Hochdruckreiniger. Je teurer der Sprühlack, desto schwerer wird die Entfernung.




 Teilweise liegen bis zu sechs Sprayschichten übereinander, was die Arbeit für die beiden nicht gerade vereinfacht.



 Sobald die beiden fertig sind, wird ein Maler gerufen, der das Häuschen dann frisch streichen soll.



Mehr dazu: