Freiburg

Mit Einbruchswerkzeug unterwegs und per Haftbefehl gesucht

bz

Bei der Kontrolle eines Fahrzeugs entdeckte die Polizei Werkzeug, das für Einbrüche geeignet ist. Außerdem wurden zwei der drei Männer per Haftbefehl gesucht.

Weil das Fahrzeug mit Nebelschlussleuchte auf der Basler Landstraße unterwegs war, obwohl es nicht neblig war, kontrollierte eine Streife des Polizeireviers Freiburg-Süd am Freitag gegen 0.30 Uhr die drei Insassen. Dies teilt Polizeisprecher Dirk Klose auf BZ-Anfrage mit.


Die Beamten fanden dabei nicht nur Einbruchswerkzeug wie einen Schraubendreher; es stellte sich zudem heraus, dass zwei Männer per Haftbefehl gesucht wurden. Ein 32-Jähriger wurde in Haft genommen, wie es in der Pressemitteilung der Polizei heißt. Zum Delikt konnte Klose am frühen Freitagabend keine Angaben machen. Ein ebenfalls 32-Jähriger konnte wieder freigelassen werden, nachdem er eine Strafzahlung geleistet hatte. Klose zufolge ist der Haftbefehl ergangen, weil er einer Zahlungsaufforderung bis dahin nicht nachgekommen war.

Die Beamten stellten das Einbruchswerkzeuge sicher. Dieses konnte bisher keiner Tat zugeordnet werden, wie die Polizei weiter mitteilt. Ihr zufolge laufen die Ermittlungen weiter.