Mit der Klimper Stube in Hugstetten gibt es einen neuen Raum für Bandproben und Konzerte

Maryline Boudot

Der Drummer und Sänger Daniel der Freiburger Band The Enshins stellt in Hugstetten Räume für Bandproben und andere Kunstprojekte zur Verfügung. Bald sollen dort auch Veranstaltungen wie Konzerte oder Lesungen stattfinden.

Bands aus Freiburg haben es schwer Räume für Proben zu finden. Gründe dafür sind hohe Mietpreise, lange Wartelisten und der Lärmpegel. Aus diesem Grund hat Daniel von der Freiburger Band The Enshins die Klimper Stube ins Leben gerufen und stellt diese Musikern und Künstlern zur Verfügung. "Mir hat sowas in meiner Bandanfangsphase gefehlt", sagt der 31-Jährige.


Wie kam er gerade zu den Räumen in Hugstetten? 2014 hatte die Band ihre Platte in dem ehemaligen Tonstudio im Gewerbegebiet in Hugstetten aufgenommen. Nun stand die Location zum Verkauf und Daniel kam schnell die Idee die Räume für Bandproben zu nutzen. Er leitete das Projekt in die Wege und bekam beim Umbau Unterstützung von Freunden - unter anderem Mitglieder seiner Band und der Band Neo Rodeo aus Freiburg. Zur Realisierung des Projekts hat er neben The Enshins neun weiter Bands mit ins Boot gezogen. Unter anderem dabei sind Redensart, I Rise Band, Dub Tub und Zim Zum Crash.

Im Proberaum soll es eine Gemeinschaft geben

Daniel gründete einen gemeinnützigen Verein, der zur Zeit etwa 40 Mitglieder hat. Seine Intention ist ein Gemeinschaftsprojekt zu starten und somit ein Netzwerk aufzubauen, um voneinander zu profitieren. Es soll keine Anonymität entstehen, wie es in vielen anderen Proberäumen üblich ist, sondern es soll eine Gemeinschaft entstehen.

Karte: Hier befindet sich die Klimper Stube



Regionale Bands sollen dadurch gefördert werden und einen Raum zur Verfügung haben, um ihre künstlerischen Freiheiten auszuleben. Die Location begrenzt sich aber nicht nur auf Musik, sondern ist offen für alle künstlerischen Richtungen.

Die Nachfrage ist hoch

Dass viele Bands auf der Suche nach Proberäumen sind hat sich bestätigt, denn die Klimper Stube war schnell voll. Zur Zeit proben jeweils vier Bands in den zwei Proberäumen.Doch es gibt noch Luft nach oben und weitere Kapazitäten. Die Tür ist für jeden offen und bei Interesse oder Fragen kann man sich an Daniel wenden.

Der Proberaum basiert auf einem Vertrauenskonzept, denn alle Bands bekommen einen Schlüssel und können ein und aus gehen. Damit will Daniel das Gemeinschaftsgefühl noch weiter stärken. Ab Oktober sollen in der Klimper Stube auch regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. In der Planung sind vor allem Konzerte, aber auch Lesungen und ein Kinderkino sind in Überlegung.

Einrichtung im 70er Jahre Stil

Die Klimper Stube liegt im Gewerbegebiet in Hugstetten, so kann rund um die Uhr Krach gemacht werden, ohne Rücksicht nehmen zu müssen. Die Einrichtung ist im 70er Jahre Stil gehalten und jedes Stück erzählt eine eigene kleine Geschichte. Außerdem ist eine Küche vorhanden, die Mieter nutzen können.

Mit der Klimper Stube ist für Daniel ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen. "Eine Insel, wo man immer hin kann und sich verwirklichen darf", schwärmt er. Den Namen hat Daniel sich selbst ausgedacht. "Klimper Stube fängt Raum und Stimmung ein. ’Klimper’ ist verspielt und bezieht sich auf mehrere Instrumente, egal ob Gitarre oder Klavier. Das Wohnzimmerflair und die Gemütlichkeit wird durch ’Stube’ beschrieben."

Mit seiner Band "The Enshins" hat er letztes Jahr viel in Freiburg gespielt, wie zum Beispiel im The Räng Teng Teng oder White Rabbit. Seit zehn Jahren spielen die Jungs zusammen und schreiben gerade neue Songs.
Adresse der Klimper Stube

Am Bahnhof 20
79232 March-Hugstetten

(Mit dem Auto sind es etwa 10 Minuten von Freiburg aus zur Klimper Stube, mit der Bahn etwa 15 Minuten)

Bands oder Künstler die Interesse an einem Raum haben, können sich per Mail an Daniel wenden

Eine Website der Klimper Stube ist momentan noch in Arbeit. Das Programm soll ab Oktober losgehen.

Mehr zum Thema: