Straßentheater

Mit dem Easy Street Festival kommt im Mai Theater auf die Straßen dreier Freiburger Stadtteile

Emma Tries

Vom 24. bis 26. Mai findet in Freiburg das zweite Mal das Easy Street Festival statt. Mit Straßentheater von verschiedenen Künstlern im Stühlinger, in der Wiehre und in Weingarten soll jeder erreicht werden.

"Theater für jede und jeden, egal welcher Herkunft oder welchen Alters" – das ist das Motto des Freiburger Easy Street Festivals. Ein Festival, um das Theater zu jedem und zu jeder zu bringen. Letztes Jahr veranstalteten Shiva Grings und sein Organisationsteam das Easy Street Festival zum ersten Mal.


"Es war viel besser, als wir erwartet hatten", erzählt Shiva. "Wir hatten überlegt, wie viele kommen werden, mein Partner meinte vielleicht 30, ich hab gesagt so 200. Im Endeffekt waren es 500 am ersten Tag." Shiva Grings ist selbst Theaterschauspieler und hat seine Shows schon unter anderem auf Festivals in Deutschland, Neuseeland, Spanien und Norwegen aufgeführt.

"Das Schöne am Straßentheater ist, dass man möglicherweise Leute erreicht, die sonst nie im Leben ins Stadttheater gegangen wären." Shiva Grings, Veranstalter
Er ist nicht nur Veranstalter des Festivals, sondern auch einer der sechs auftretenden Künstler. Vom 24. bis zum 26. Mai werden jeden Tag zwei verschiedene Künstler ihr Talent in Kabarett, Slapstick und weiteren Formen des Theaters zeigen. "Das Schöne am Straßentheater ist, dass man möglicherweise Leute erreicht, die sonst nie im Leben ins Stadttheater gegangen wären", erklärt Shiva die Intention hinter dem Easy Street Festival. "Ich glaube auch, dass zusammen Lachen und Erleben sehr wichtig für eine Nachbarschaft ist."

Festivalauftakt ist am Freitag um 19 Uhr auf dem Annaplatz in der Wiehre. Hier führen Schweizer und französische Künstlerinnen Kabarett auf. Abends findet zusammen mit dem Kommunalen Kino im alten Wiehrebahnhof ein Kurzfilmabend statt.

Standorte des Festivals sind nicht zufällig gewählt

Hier wird unter anderem auch der gleichnamige Kurzfilm "Easy Street" von Charlie Chaplin gezeigt.

Am Samstag sind ab 16 Uhr auf dem Marktplatz in Weingarten zwei komödiantische Darstellung, unter Anderem von Shiva selbst, zu sehen. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema Straßentheater.

Der Abschluss am Sonntag findet auf dem Stühlinger Kirchplatz statt. Ab 15 Uhr sind hier ein Seifenblasenkünstler und ein Jongleur zu sehen.

Die Standorte des Festivals sind nicht zufällig gewählt: Die Veranstalter möchten Kultur und Theater in alle Schichten bringen und den Austausch untereinander fördern.

Finanzielle Unterstützung

"Jeden Tag gibt es neue Shows, das heißt, wenn man eine bestimmte Vorstellung sehen möchte, muss man zum Beispiel von der Wiehre nach Weingarten fahren", erläutert Shiva. Außerdem sollen so auch Ecken der Stadt beleuchtet werden, an denen man sonst nicht so oft vorbeikommt.

Das Festival wird, nach dem Erfolg des letzten Jahres, von der Stadt und vom Landesverband Freies Theater finanziell unterstützt. Die Veranstalter hatten somit dieses Jahr die Möglichkeit, weitere Künstler aus verschiedenen Teilen Deutschlands und Frankreichs zu organisieren, diese besser zu entlohnen und für Verpflegung zu sorgen. Das siebenköpfige Team besteht aus Kunstschaffenden, Theaterschauspielern und Theaterliebhabern. Hingehen kann jeder der möchte: "EasyStreet ist umsonst und draußen, ein Festival für jeden."
  • Was: Easy Street Festival Wann: 24. Mai, 19 bis 21 Uhr, 25. Mai, 16 bis 19.30 Uhr, 26. Mai, 15 bis 18 Uhr
  • Wo: Wiehre, Annaplatz, Weingarten, Marktplatz, Stühlinger Kirchplatz
  • Eintritt: frei