Mini-Video: Sechs Sekunden Basler Morgestraich

Carolin Buchheim

Mit dem Kommando "Achtig! Morgestraich! Vorwärts, marsch!" hat um Punkt 4 Uhr in der Nacht auf Montag die Basler Fasnacht begonnen. 12.000 Aktive zogen in mehreren hundert Cliquen mit bunten Laternen zu lauter Flöten- und Trommelmusik durch die unbeleuchtete Basler Innenstadt. Sechs Sekunden Morgestraich:



Das satirische Motto der diesjährigen Fasnacht lautet „Zu mir oder zu dir?“ - eine Anspielung auf das umstrittene Vorhaben einer Fusion der beiden Kantone Basel-Stadt und Basel-Land.


Auf den großen Zuglaternen gab's unter anderem mehrfach die Strick-Kunst zu sehen, mit der Basel im vergangenen Sommer immer wieder verschönert wurde, außerdem diverse Karikaturen von Königin Elizabeth II, Anspielungen auf die olympischen Spiele und den nicht eingetretenen Weltuntergang. Die allermeisten Laternen zeigten aber Politisches: Spott zum Streit zwischen Bern und Berlin über die Besteuerung von deutschen Schwarzgeldvermögen bei Schweizer Banken, Kritik an gentechnisch verändertem Gemüse, Hohn ob der Basler Innenstadt-Fest-und-Lärmproblematik, die der Freiburgs in nichts nachzustehen scheint.

Bis zum Ändstraich am Donnerstag wird in Basel Fasnacht gefeiert.



Mehr dazu: