Metallteil durchschlägt Windschutzscheibe

Markus Hofmann

Ein etwa 25 Zentimeter langes Metallstück, das von der Anhängerkupplung eines Lastwagens stammen dürfte, hat am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr die Frontscheibe eines Autos, das auf dem Autobahnzubringer Bad Krozingen unterwegs war, durchschlagen. Die Fahrerin und ihr kleines Kind wurden (physisch) nicht verletzt. Die Frau erlitt jedoch einen Schock. Warum das Metallteil gegen das Fahrzeugfenster prallte, ist noch nicht geklärt. Es könnte im Bereich der Überführung/Brücke, die von Dottighofen nach Biengen führt, von einem Lkw oder einer Zugmaschine abgebrochen oder aufgewirbelt worden sein. Das Metallteil (siehe Foto) hat die Prägung "Ringfeder" und stellt die untere Lippe einer Maulkupplung dar, in welcher Anhänger mit Zugösen eingehängt werden. Die Kriminalaußenstelle in Müllheim (Telefon 07631/36960), bittet um sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall. Wichtig zu wissen für die Ermittler ist, ob sich im dortigen Bereich (Nähe Brücke über die L 120), gegen etwa 17.30 Uhr, Personen befunden haben. Jeder andere Hinweis, der zur Klärung dieses Vorfalls beitragen kann, ist genauso wichtig. Darüber hinaus wird der Besitzer des Lkw / Zugfahrzeuges, an dessen Anhänger-Maulkupplung ein großes Teil der unteren Lippe fehlt, gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Dieses Teil könnte (nach entsprechendem Vorschaden) auch abgebrochen und während der Fahrt abgefallen sein, ohne dass es der Fahrer bemerkt hatte.