Merkwürdiges Eigentumsdelikt: 16-Jähriger versucht Sofa aus dem Artik zu klauen

fudder-Redaktion

Am frühen Dienstagmorgen versuchte ein 16-Jähriger ein Sofa aus dem Außenbereich des Artiks zu klauen. Als die Polizei zufällig vorbeifuhr, ließ er das Sofa stehen und flüchtete.



Nur zufällig fuhr die Polizei am Dienstagmorgen am Siegesdenkmal vorbei - und beobachtete einen Dieb. Ein 16-jähriger versuchte, ein Sofa aus dem Außenbereich des Artiks zu klauen. Dazu öffnete er eine Gittertür, die nicht verschlossen war - und zerrte das Sofa aus dem leicht zugänglichen Außenbereich.


Als der Täter beim Abtransport des Sofas schließlich den Streifenwagen auf sich zukommen sah, ließ er die Beute stehen und rannte davon. Daraufhin drehten die Beamten um, um den Jugendlichen zu kontrollieren. Dabei verletzte sich ein Beamter an der Hand und wurde zur Versorgung der Wunde ins Krankenhaus gebracht.

Der Täter konnte hinter einem PKW kniend aufgefunden werden und gab zu, dass er das Sofa stehlen wollte. Ihn erwartet nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Freiburg.

Mehr dazu:


Weitere merkwürdige Eigentumsdelikte aus der Regio:

[Foto: lassedesignen/fotolia.com]