Merkwürdige Eigentumsdelikte: Zwei Döner geraubt

fudder-Redaktion

Es ist so, als ob zwei Fans unserer Serie "Merkwürdige Eigentumsdelikte" in einer unruhigen Minute einen Plan geschmiedet hätten, wie sie am besten selbst zu Protagonisten dieser Serie werden könnten. Voila!



Zwei Männer, beide etwa 22 Jahre alt, haben gestern kurz vor Mitternacht einen Pizza-Auslieferer auf der Colmarer Straße angegriffen. Sie raubten ihm zwei Döner. Der Auslieferer war dabei, die Speisen in der Colmarer Straße zuzustellen, als er von den beiden Männern auf der Straße angesprochen und sofort mit einem Schlagstock bedroht wurde.


Das Duo verlangte die Herausgabe seines Geldbeutels. Einer der beiden schlug ihm sofort ins Gesicht, der Pizza-Lieferant konnte jedoch flüchten. Den Geldbeutel hatte er nicht herausgegeben. Wie sich später herausstellte, hatte das Räuberduo aus der Warmhaltebox zwei zur Auslieferung vorgesehene Döner gestohlen. Die Dönerräuber sind etwa 175 beziehungsweise 185 Zentimeter groß, wobei der Kleinere von kräftiger Statur ist. Dieser hat kurze Haare und einen etwas dunklen Teint. Bekleidet war er mit einem einfarbig creme-grünen Kapuzenpullover. Er sprach akzentfreies Deutsch.

Der Zweite, größere, hat helle Hautfarbe und trug um den Mund einen hellen Bart. Er war bekleidet mit einem schwarzen Pullover mit Reißverschluss, einer schwarzen Hose und trug eine schwarze Mütze.

Die Kripo Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet dringend um Hinweise auf die Dönerräuber unter Telefon 0761/882-4884 oder an das so genannte anonyme Telefon 0761/41262, per e-mail an kripo.freiburg@polizei.bwl.de .

[Symbolfoto: dpa]

Weitere merkwürdige Eigentumsdelikte aus der Regio: