Meine Meinung: Weingarten ist Freiburgs geilster Stadtteil

Lucas Dueck

Unter fudder-Autoren ist ein Wettstreit entbrannt. Wo ist Freiburgs bester Stadtteil? Heute plädiert Lucas für sein Weingarten. Inklusive Kriminalstatistik, ultraspießigen Kleingärtnern und Hawei!



Herdern... pfff. Unterwiehre-Süd... pffftrrrt. Weingarten ist natürlich der geilste Stadtteil Freiburgs. Schon allein, weil einem wegen der günstigen Miete mehr Geld bleibt, wenn der Monat alle ist. Damit kann man dann beispielsweise geklaute Fahrräder refinanzieren. Und das muss man in Herdern oder in der Unterwiehre-Süd bestimmt auch oft genug.


Weingarten ist laut Statistik nämlich gar nicht der kriminellste Stadtteil Freiburgs – das nehmen viele einfach so an. Aus Gründen, die ich mich kaum traue, zu unterstellen. Eigentlich liegt Weingarten im Stadtteil-Ranking nur auf Platz fünf, wenn man die Delikte auf die Einwohner hochrechnet.
Seit drei Jahren ist mir hier weder irgendetwas schlimmes passiert, noch habe ich gesehen wie irgendjemandem irgendetwas schlimmes passiert ist. Eigentlich ist es einfach nur ein bisschen lauter und bunter in Weingarten. Für die einen ist das anstrengend, für die anderen lebendig.

Ich mag es gerne, wenn Menschen draußen sitzen, beispielsweise auf dem Fritz-Schieler-Platz am EKZ Backgammon spielen, sich unterhalten und gemeinsam etwas trinken. Das kann im Sommer gemütlicher sein als in der Kneipe und billiger ist es auch – deswegen aber noch lange nicht asozial. Eigentlich könnte alles prima sein – wären da nicht ein paar ultraspießige Kleingärtner, äh, Weingartner, für die schon Dinge wie umher stehende Einkaufswagen die Lebensqualität massiv einschränken. Aber solange die sich dann bei Aktionen wie "Wegfahrsperre jetzt!" die Wut von der Seele protestieren können, entsteht ja immerhin eine Win-win-Situation.

Aber genug verteidigt, jetzt wird gepunktet: Weingarten ist so grün, wie es das Vabaun gern wäre. Der Dietenbachpark ist der größte Park in Freiburg und hat nicht nur den namensgebenden Bach, sondern einen ganzen See zu bieten. Das kühle Nass liegt im Sommer also direkt vor der Haustür. Oder man nimmt eine kleine Fahrradtour in Kauf und fährt an den Opfinger See – einer der größten Baggerseen in der Umgebung. Der wird auch gerade samt neuer Liegewiese und neuem Kiosk zum Naherholungsgebiet ausgebaut.

Gleich nebenan liegt das ebenfalls ziemlich geile Haslach, das Weingarten zum noch geileren Kombinationsnamen HaWei verhilft – das passt ja auch zum ganzen Badespaß. Und wäre ich noch ein Kind, müsste mich meine Mutter jeden einzelnen Nachmittag am Hosenbund vom Abenteuerspielplatz im Dietenbachpark zerren, damit ich endlich was esse. Als Erwachsener kann man im Vorbeilaufen zumindest ein paar süße Tiere durch den Zaun streicheln, wenn man Glück hat. Außerdem hat Weingarten das erste Hochhaus der Welt, das genauso viel Energie produziert, wie es verbraucht! Weingarten ist nämlich der Hochhaus-Experte unter den Freiburger Stadtteilen. Architekten aus New York spazieren hier zu Inspirationszwecken.

Im Mehrgenerationenhaus werden jung und alt bei Yoga, Schach, Aerobic oder einem gemeinsamen Essen zusammengebracht, es gibt mehrere Jugendzentren und wie passend: Seit Anfang Juli ist Weingarten ein Weinbaugebiet. Na gut... es sind nur 20 Rebstöcke, die von engagierten Bewohnern am Drachenberg gepflanzt wurden, aber immerhin! Alles in allem wohne ich hier gerne und günstig. Leider nicht mehr lange. Ein paar Tränen werde ich wohl vergießen.

Zur Person



Lucas Dueck, Jahrgang 1984, lebt seit 2011 in Freiburg, wo er gerade sein Studium der Medienkulturwissenschaft abschließt. Zuvor hat er Journalismus und Medienkommunikation in Köln studiert. Nach mehreren Praktika beim Fernsehen, ist er im Februar und März bei BZ-Ticket und fudder gelandet.

"Meine Meinung"

Mit "Meine Meinung" will fudder Menschen eine Plattform bieten, um ihre Meinung zu einem Thema, das in Freiburg debattiert wird, darzulegen. Es handelt sich bei dem Beitrag um die Meinung des jeweiligen Autors, nicht um die der Redaktion.

Mehr dazu: