Meine Meinung: Ich hasse Grillen

Gina Kutkat

Unsere fudder-Redakteurin befindet sich in einer tragischen Situation: Alle Menschen lieben es, zu grillen. Nur sie nicht. Das Problem wird sich aber von selbst lösen. Denn Einladungen zum Grillen wird sie wohl keine mehr bekommen.

"Angegrillt". "Grillsaison eröffnet." "BBQ 2017." In meiner Timeline werde ich seit Tagen daran erinnert, das jetzt die Hochzeit des allerschlimmsten Freizeitvergnügens der Deutschen beginnt. Auch meine Freunde, gute Freunde, lieben das Grillen. Das bringt mich in eine tragische Situation: Denn ich hasse grillen.


Ich lebe weder vegetarisch noch vegan. Ich liebe ein gutes Stück Rinderfilet ebenso wie die Salami auf der Pizza. Aber grillen? Fand ich schon immer doof. Es erschließt sich mir nicht, was so toll daran sein soll, einen Grill aufzustellen und Fleisch zuzubereiten, das immer gleich schmeckt. Am besten noch in der Sonne, damit Griller und Gegrilltes um die Wette schwitzen.

Es gibt mehrere Dinge, die gegen das Grillen sprechen

Und dann die Soßen namens "Drachenhauch"oder "Schlemmersauce". Ich möchte das im Sommer nicht essen. Im Winter eigentlich auch nicht. Klar, es gibt tolle selbstgemachte Soßen, deren Geschmack man auch drei Tage später noch im Mund hat.

Grillen zum Fußball. Grillen am Wochenende. Grillen auf "Balkonien". Für mich gibt es weitere Dinge, die dagegen sprechen: Erstens stinkt Grillen. Zweitens ist es unsozial (Alle essen zu unterschiedlichen Zeiten, weil das Steak länger braucht als das Würschtle), drittens haftet dem Grillen so etwas klischeedeutsches an, das mich abtörnt. Viertens schmecken die mitgebrachten Salate matschig. Fünftens ist es unkreativ. Sechstens dauert es erst Stunden und dann ist alles ganz schnell vorbei.

Ein Ende der tragischen Situation?

Ich weiß, dass man wirklich tolle Sachen auf dem Grill zaubern kann. Gefüllte Pilze, würzige Schafskäse-Päckchen oder kreative Spieße. Ich weiß auch, dass ich wahrscheinlich einfach keine Ahnung vom Grillen habe. Meine tragische Situation wird sich jetzt aber wahrscheinlich von allein auflösen. Denn Einladungen zum Grillen werde ich wohl keine mehr bekommen.