Meine Meinung: Herdern ist Freiburgs geilster Stadtteil!

Isabel Vogel

Herdern ist Freiburgs geilster Stadtteil, sagt Isabel Vogel. Nein, Unterwiehre Süd ist schöner, sagt Konstantin Görlich. Stimmt nicht, der Mooswald ist am schönsten, sagt Dario Lieberth. Nein, das Sedan-Quartier... Die Frage nach dem schönstem Stadtteil ist die umstrittenste in ganz Freiburg. Zeit, einen verbalen Wettkampf zu starten. Teil eins: Isabel für Herdern!



Herdern ist Freiburgs geilster Stadtteil. Da lege ich mich fest, da lasse ich nicht mit mir reden. Warum, fragst du? Ich will es dir erklären. Herdern ist so etwas wie Freiburgs Balkon.


Nordöstlich gelegen grenzt Herdern nämlich nicht nur an die Innenstadt, sondern auch direkt an die Westhänge des Rosskopfes und bietet somit die Gelegenheit, in nur wenigen Minuten den stressigen Alltag und den Trubel der Stadt hinter sich zu lassen, sonnige Wiesen zu erklimmen und bei einem atemberaubenden Ausblick erst einmal alles andere zu vergessen. Denn, ganz ehrlich. Selbst wenn deine Wohnung wunderschön ist, wo gehst du hin, wenn draußen die Sonne scheint? Wo entfliehst du den Sorgen, wenn du Stress hast? Klar, auf den Balkon. Auf nach Herdern also.

Auf dem Rosskopf kannst du entspannt spazieren, mit dem Mountainbike Trails hinunterjagen, den Ausblick vom Turm genießen. Und das ist nicht mal alles: Die Eichhalde bietet Platz für stilvolle Barbecues über den Dächern der Stadt und verwandelt sich abends in einen beliebten Treffpunkt der Herdermer Jugend, und für die jüngeren Stadtbewohner ist das alljährliche Seifenkistenrennen des Jugendforums dort ein unverzichtbares Ereignis.

Natürlich ist es irgendwann Zeit, wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukehren. Der ebenerdige Teil Herderns glänzt mit herrlichen Alleen und Jugendstilvillen, Restaurants wie das Vorderhaus, die "Rose" und das "Chada Thai" sind legendär, und der Botanische Garten der Universität ist immer einen Abstecher wert. Keine großen Straßen, viel Grün, viel Ruhe, und trotzdem alles Wichtige in nächster Nähe. Neben der Weiherhof Grund- und Realschule hat man mit dem Friedrich-Gymnasium und dem Droste-Hülshoff-Gymnasium zwei der besten Freiburger Schulen direkt im Quartier - und damit die Möglichkeit, sowohl ein humanistisches als auch ein neusprachliches Gymnasium mit Kunstprofil zu besuchen.

Wenn dann im Sommer der wöchentliche Bauernmarkt an der Urbankirche (auch sehr schön!) für ein paar Tage Biertischen und Würstchenbuden weicht, ist in Herdern Halligalli. Dann heißt es: Der Herdermer Hock ist zurück. Einfach alle echten Herdermer finden sich dann im Stadtteilzentrum zusammen, genießen ein kühles Bier, klatschen, tratschen und lassen Stress eine Zeit lang Stress sein. Wie könnte man besser in die Sommerferien trudeln?

Wer in Herdern lebt, muss keine Kompromisse machen.Herdern ist so ruhig, dass ich mir ohne Straßenlärm einen Film anschauen kann, gleichzeitig kann ich aber innerhalb weniger Minuten den Trubel der Innenstadt erreichen. Herdern ist zentral, beschaulich, aufgeweckt, entspannt, lebendig, kurz: perfekt!

Zur Person




Isabel Vogel
ist 15 Jahre alt und geht in die 10. Klasse der Friedrich-Gymnasiums. Sie ist zeit ihres Lebens stolze Herdermerin. Diese Woche absolviert sie ein BOGY- Praktikum bei fudder. Wenn sie keine Texte schreibt, singt sie im Schulchor und chillt mit ihren Freunden.

"Meine Meinung"

Mit "Meine Meinung" will fudder Menschen eine Plattform bieten, um ihre Meinung zu einem Thema, das in Freiburg debattiert wird, darzulegen. Es handelt sich bei dem Beitrag um die Meinung des jeweiligen Autors, nicht um die der Redaktion.

Mehr dazu: