Freiburg

Mehrere Leichtverletzte nach Kollision von Tram und Schwerlaster

BZ-Redaktion & Fabian Vögtle

Auf der Habsburgerstraße stadtauswärts hat ein Schwerlaster eine Tram gerammt. Nach Polizeiangaben gab es mehrere Verletzte. Der Straßenbahnverkehr Richtung Zähringen war am Mittag unterbrochen.

Auf Höhe der Deutschordensstraße kam es laut Polizei kurz vor 13 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Schwerlaster und einer Straßenbahn. Laut Augenzeugen kam der Lkw beim Rechtsabbiegen in die Deutschordensstraße in den Bereich des Gleisbetts und schrammte dabei die Tram.


Durch die Kollision wurden einige Fenster und Türen der Tram völlig zerstört. Mindestens sechs Menschen wurden dabei leicht verletzt. Alle wurden direkt vor Ort, zunächst von anderen Mitfahrern und Fachkräften des Carolushauses betreut, dann von mehreren Sanitätern behandelt.

Der Tramverkehr der Linien 2 und 4 in Richtung Zähringen war zwischen Siegesdenkmal und Okenstraße unterbrochen. Einen Schienenersatzverkehr gab es laut VAG-Sprecher Andreas Hildebrandt nicht. Wer mit der Bahn nach Zähringen musste, konnte die Linie 5 über den Friedrich-Ebert-Platz nutzen. Kurz nach 15 Uhr war die Unfallstelle nach Polizeiangaben geräumt – der Verkehr konnte wieder fließen.

Die Polizei geht von einem Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro aus.