Mathe-Abi: Und, wie war's?

Patrizia Sofia

Seit gestern läuft das schriftliche Abitur. fudder-Azubi Patrizia hat heute Mittag vor dem Goethe-Gymnasium in Freiburg Abiturienten gefragt, wie das Mathe-Abi gelaufen ist.





Christoph Ebert, 19

"In der Prüfung kamen Ab- und Aufleitungen, E- Funktionen und ich-weiß-gar-nicht-wie-das-alles-heißt dran. Für mich war Mathe auf jeden Fall schwer, weil das nicht so mein Fach ist. Von daher saß ich auch in der letzten Stunde rum und konnte nichts mehr schreiben. Aber nervös war ich nicht. Heute mache ich eher einen Ruhigen und erst nächste Woche wird gefeiert. "




Sarah Ziabadi, 17

"Ich fand es schwerer, als ich gedacht habe. Folgen, Vektoren und E-Funktionen kamen dran. Ich habe schon viel gelernt, aber Mathe ist auch nicht so mein Fach. Ich war zehn Minuten vor Abgabe schon fertig. Vor der Prüfung war ich schon nervös, aber in der Prüfung selbst war's dann okay. Und heute Abend werde ich erstmal schlafen."



Laura Bierle, 18 (Bild oben rechts)

"In der Matheprüfung kam viel dran. Geometrie, E-Funktionen und auch noch der Pflichtteil. Es war nicht so schwer wie im letzten Jahr, aber es kam genau das dran, was ich mir nicht gewünscht habe. Ich war kurz vor Abgabe schon fertig. Ich war nicht allzu nervös. Ich wusste, dass es eh nicht so toll wird, da das nicht so mein Fach ist. Heute abend werde ich lernen und dann möchte ich nur noch schlafen."

Isabel Habedank, 18 (bild oben links)

"Geometrie, E-funktionen und der Pflichtteil kam dran. Ich fand es nicht so schwer, war ganz zu frieden. Ich war auch fünf Minuten vorher schon fertig. Nervös war ich nicht. Ich war vor Deutsch viel nervöser. Heute Abend geh' ich erst zu einem Geburtstag und dann werde ich dieses Wochenende sicher noch lernen."



Sebastian Lohrmann, 19

"In der Prüfung kam Analytische Geometrie und Analysis dran. Ich fand es überraschend viel, aber obwohl Mathe nicht so mein Fach ist, fand ich es nicht allzu schwer, aber ich hab auch zwei Aufgaben ausgelassen. Wenn man alle Aufgaben gemacht hat, wird es zeitlich schon knapp. Nervös war ich nicht. Ich habe noch Biologie und muss daher entsprechen viel lernen, deshalb werde ich dieses Wochenende nicht so viel feiern aber auch nicht wirklich viel lernen."



Katharina Hacker, 18

"Im Pflichtteil kamen Auf- und Ableitungen dran, bei Analysis kamen leider Folgen und bei Geometrie kam was mit Prisma dran, das hätte man aber lösen können. Im Gegensatz zum letztem Jahr war es auf jeden Fall einfacher, obwohl ein paar Sachen dran kamen, mit denen wir nicht gerechnet hatten. Ich hätte eine halbe Stunde länger als besser empfunden aber es war zeitlich trotzdem machbar. Nervös war ich heute nicht so, gestern war es viel schlimmer. Ich werde heute nicht lernen, gehe feiern und abschalten."