Stühlinger

Marihuana-Duft im Mietshaus: Anwohner schlagen Alarm

bz

Weil sie die Marihuana-Ausdünstungen aus seiner Wohnung nicht mehr riechen konnten, haben Bewohner eines Hauses im Stühlinger die Polizei alarmiert. Die fand bei der Durchsuchung jede Menge "Stoff".

Wie die Polizei mitteilt, hatte sich Bewohner des Hauses an der Ferdinand-Weiß-Straße im Freiburger Stadtteil Stühlinger mehrfach darüber beschwert, dass dass es in ihrem Haus nach Marihuana rieche. Daraufhin durchsuchte die Polizei am frühen Mittag des 5. November die Wohnung eines 58-Jährigen. Dabei fand sie größere Mengen synthetischer Drogen sowie Marihuana.


Der 58-Jährige Bewohner, der bereits im Sommer wegen ähnlicher Delikte aufgefallen war, muss sich nun erneut wegen des Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln vor Gericht verantworten.