Mann will Lederhose aus Wäscherei abholen - nach drei Jahren!

Markus Hofmann

In den vergangenen Tagen wollte ein 31-jähriger Mann eine Lederhose abholen, die er einer Freiburger Wäscherei zur Reinigung überlassen haben wollte. Warum bei diesem normalen Kundenvorgang die Polizei eingeschaltet werden musste:

Der Mann hatte seine Hose bereits vor drei (!) Jahren in der Wäscherei abgegeben. Außerdem konnte er auch keinen Abholschein vorlegen. Die Mitarbeiterin der Wäscherei weigerte sich deshalb, dem Lederhosenträger das Beinkleid ohne Abholschein herauszugeben.


Es kam zum Streit, zu dem die die Polizei hinzugerufen wurde (was die Situation entspannte). Trotzdem verließ der Mann ohne Lederhose die Wäscherei. Nun wird sich eventuell die Justiz mit dem Hosenfall beschäftigen müssen.