Mann überlebt Bauchaufprall aus zehn Metern

David Weigend

Ein spektakulärer Ehezwist in St. Georgen ist am frühen Samstagmorgen glimpflich ausgegangen. Ein 39-jähriger Russe hatte sich mit seiner 36-jährigen Ehefrau aus Kasachstan gestritten. Ihr 28-jährige Bruder und das Kind der Eheleute waren ebenfalls zugegen. Nach reichlichem Alkoholkonsum begann der Streit.

Im Verlaufe dessen öffnete der 39-Jährige das Fenster und stürzte aus dem vierten Stock zirka zehn Meter in die Tiefe. Der Mann fiel auf eine Wiese und prallte auf den Bauch. Sein 28-jähriger Schwager rannte in Unterhosen aus dem Haus, um nach ihm zu sehen. Er schien unverletzt. Beide Männer gerieten zusätzlich in einen handfesten Streit, der von der Polizei geschlichtet wurde.


Der Notarzt veranlasste die Einweisung ins Krankenhaus. Dort stellte man beim Fensterspringer zwei Armbrüche und mehrere Prellungen fest. Der Mann wurde stationär aufgenommen. Der Schwager hatte eine Alkoholkonzentration von knapp unter drei Promille.