Mann schießt mit Pistole aus einem Haus in der Elsässerstraße - SEK und Spezialkräfte rücken an

fudder-Redaktion

Am Sonntagabend gegen 19 Uhr 30 schoss ein Mann mit einer Faustfeuerwaffe aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Elsässerstraße. Die Polizei reagierte mit einem Großeinsatz - auch das SEK und weitere Spezialkräfte kamen zum Einsatz.

Die auffahrenden Polizisten konnten den Mann samt Waffe noch kurz am Fenster beobachten. Aufgrund der undurchsichtigen Gesamtlage sperrte die Polizei das Gebiet daraufhin weiträumig ab, und umstellte das Gebäude. Auch ein Sondereinsatzkommando (SEK) und weitere Spezialkräfte wurden in die Elsässerstraße gerufen. Im Verlaufe des Einsatzgeschehens verließen mehrere Personen die besagte Wohnung, begaben sich vor das Anwesen und wurden dort von der Polizei in Empfang genommen. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei den Personen um die Teilnehmer eines Trinkgelages. Keiner der festgestellten Personen wollte etwas von einer Waffe oder gar einer Schussabgabe bemerkt haben. Bei einer Nachschau in der Wohnung und vor dem Anwesen, konnten Platzpatronen und Patronenhülsen für eine Schreckschusswaffe aufgefunden werden. Die Waffe selbst blieb unauffindbar. Der Einsatz des SEK wurde nicht erforderlich. Das Großaufgebot der Polizei erregte lokal aber große Aufmerksamkeit.