Blaulicht

Mann schießt in Freiburg-Weingarten vom Balkon

BZ-Redaktion

Schüsse in Freiburg-Weingarten: In einer Wohnung findet die Polizei Schreckschusswaffen. Ein 23-Jähriger gesteht, vom Balkon gefeuert zu haben. Verletzt wurde niemand.

Mehrere Menschen alarmierten am Freitagabend über Notruf die Polizei: Im Hügelheimer Weg würde von einem Wohnungsbalkon geschossen. Es gab einen größeren Einsatz, teilte die Polizei in der Nacht auf Samstag mit.


Die Polizei konnte die Wohnung ausfindig machen, verschaffte sich Zugang und traf mehrere Personen an. Sie fand auch Schreckschusswaffen und Munition. Ein junger Mann, den die Polizei bereits kannte, räumte ein, aus Spaß mit Schreckschussmunition ungezielt rumgeballert zu haben.

Laut Polizei wurde durch die Schüsse niemand gefährdet. Der 23-jährige Schütze werde sich wegen Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten müssen.