Freiburg

Mann randaliert im Hotel nach Irrtum bei der Partnerwahl

BZ-Redaktion

Polizeieinsatz am Sonntagmorgen in einem Hotel in der Freiburger Innenstadt: Ein Mann hatte betrunken randaliert. Der Grund ist kurios: Er hatte nicht wie gehofft eine Frau mit auf sein Zimmer genommen.

Zu einem Polizeieinsatz kam es am Sonntagmorgen gegen 06:55 Uhr in einem Hotel am Rande der Freiburger Innenstadt, im Sedanquartier. Die Einsatzkräfte waren gerufen worden, nachdem ein betrunkener Gast an die Wand uriniert hatte und nackt durch das Hotel gelaufen war. Dabei warf er zudem eine Angestellte um. Mit mehreren Mitarbeitern konnte der Mann überwältigt werden.

Best-of-Dossier: Kuriose Polizeimeldungen

Die Ursache für das Verhalten des Mannes konnte die Polizei nach einem kurzen Gespräch feststellen: Der 41-jährige Ortenauer hatte in der Nacht eine neue Bekanntschaft gemacht und diese mit auf sein Hotelzimmer genommen. Die Freude des Mannes schlug um, als beide sich ausgezogen hatten: Bei der Person, die er mitgenommen hatte, handelte es sich nicht wie von ihm erhofft um eine Frau.

Nach dem Gespräch mit der Polizei beruhigte sich der Ortenauer und gab dem Hotel seine Personalien für mögliche Schadensforderungen seitens des Hotels.