Mal wieder ein Tunnelunfall

Markus Hofmann

Erneut meldet die Polizei einen Unfall im Schützenallee-Tunnel. Die Unfallursache: vermutlich überhöhte Geschwindigkeit.

Wie die Polizei berichtet, war ein 18-Jähriger am Samstagmorgen im Schützenallee-Tunnel gegen 8.30 Uhr mit seinem Auto in Fahrtrichtung Stadtmitte gegen die Tunnelwand gekracht. Vermutlich war er, so die Polizei, in der s-förmigen Kurve zu schnell unterwegs.


Der junge Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, sein Auto erheblich beschädigt. Auch die Tunnelwand trug an den Lärmschutzpaneelen und anderen Einrichtungen Schäden davon (geschätzter Schaden: ca. 10.000 Euro). Bis das Fahrzeug geborgen und der Unfall aufgenommen war, kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der stadteinwärtigen Fahrbahn.

Mehr dazu: