Mailinator - Schutz vor Spam

Lennsch

Wer sich regelmäßig im Netz in Foren, Gästebüchern oder auf eCommerce-Seiten registriert und seine eMail-Adresse hinterlässt, läuft Gefahr, irgendwann zugespammt zu werden. Ein geniales Tool schützt davor: der Mailinator.

Häufig muss man auf solchen Webseiten eine eMail-Adresse angeben, die in vielen Fällen früher oder später mit fragwürdigen Werbeangeboten zugemüllt wird: Mailinator.com schafft hier Abhilfe!


So geht's: Ihr legt beim Mailinator mit einem Mausklick ein Postfach an (das häufig aus komischen Zeichenfolgen wie "dosgcurvfmb@mailinator.com" besteht) und gebt dieses bei einer Registrierung an. Die Bestätigungsmail, die von der Seite, auf der ihr euch registrieren wollt, versandt wird, landet bei Mailinator.com. Ihr lest sie und könnt die neu erstelle eMail-Adresse schon wieder vergessen.

Somit gehört das Erstellen einer zweiten Trash-eMail-Adresse, die bisher für Registrierungen notwendig war, der Vergangenheit an. Möglicher Spam, der an die Mailinator Adresse versandt wird, interessiert euch nicht mehr, da ihr für jede Registrierung mit ein bis zwei Klicks eine neue eMail-Adresse anlegt.

Nach eigenen Angaben empfängt Mailinator.com übrigens 3.326.977 eMails täglich - wieviele davon wohl Spam sind?