Hinterhalt

Männer überfallen in Freiburg einen Pizzaboten

BZ-Redaktion

Überfall nach Bestellung: Zwei Männer haben in Freiburg einen Pizzaboten in einen Hinterhalt gelockt. Sie hatten eine Pizza zu einer Bushaltestelle bestellt.

Der Überfall fand bereits am Freitagabend statt, wurde aber erst jetzt von der Polizei gemeldet. Zwischen 22.45 Uhr und 23.15 Uhr ging die Bestellung demzufolge bei dem Lieferdienst ein. Eine Pizza sollte zur Bushaltestelle "Am Moosweiher"gebracht werden.


Das Opfer konnte sich lautstark zur Wehr setzen

Als der 22 Jahre alte Bote dort eintraf, habe ein Mann auf ihn gewartet, ein zweiter sei aus dem Wald dazugekommen. Dieser habe den Pizzaboten umklammert und zu Boden geworfen. Die Männer forderten laut Polizei Bargeld und das Handy. Der 22-Jährige übergab den Wechselgeldbeutel, setzte sich dann aber lautstark zur Wehr gesetzt und schlug so die Angreifer in die Flucht.

Dem Opfer zufolge waren beide Männer etwa 20 Jahre alt und hatten einen dunklen Teint. Der eine sei schmächtig gewesen, etwas kleiner als ein Meter 80, er habe eine schwarze Baseballkappe und dunkle sportliche Bekleidung getragen, möglicherweise Jogginganzug. Der zweite Angreifer soll etwas größer als 1,80 Meter gewesen sein, breit und muskulös, mit einem dichten schwarzen Bart und dunklen Haaren.

Zeugen sollen sich mit der Kriminalpolizei Freiburg unter der Telefonnummer 0761 882 5777 in Verbindung setzen. Diese Durchwahl ist rund um die Uhr erreichbar.

Mehr zum Thema: