Männer prellen und bestehlen Taxifahrer um 4 Uhr morgens

fudder-Redaktion

Am Freitag um kurz nach 4 Uhr morgens ließen sich drei Männer mit einem Taxi von Freiburg nach March-Hugstetten an den Bahnhof fahren. Als sie dort um 4:52 Uhr ankamen, forderte der Taxifahrer den Fahrpreis von 22 Euro.

Anstatt den fälligen Fahrpreis zu bezahlen, stiegen die drei Tatverdächtigen aus dem Taxi aus, einer der Täter öffnete die Fahrertür und entnahm aus der Seitenablage eine Tupperdose, in der sich Münzgeld des Taxifahrers befand.


Bei der Wegnahme der Dose fiel diese auf den Boden und öffnete sich, worauf sich das Münzgeld auf die Fahrbahn entleerte. Die drei Fahrgäste sammelten das Münzgeld größtenteils ein und flüchteten dann zu Fuß vom Bahnhof Hugstetten in Richtung Ortsmitte.

Die eingeleitete Fahndung nach den drei flüchtenden Tätern unter Mitwirkung von Streifen aus Freiburg und Umkirch verlief negativ. Die drei Täter waren alle im Alter von circa 20 Jahren, circa 1,75 Meter groß, hatten eine schlanke Statur und kurze, schwarze Haare. Bekleidet waren sie mit Bluejeans und schwarzer Oberbekleidung.

Insgesamt entwendeten die Täter Münzgeld im Wert von circa 40 Euro und prellten den Taxifahrer um den Fahrpreis in Höhe von 22 Euro.