London in Schweden

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, dass es in der schwedischen Stadt Uppsala eine öffentliche Bedürfnisanstalt namens London gab? Die seit den 70ern geschlossene unterirdische Toilettenanlage bekam ihren Namen wegen der Ähnlichkeit zur Londoner U-Bahn. Seit einigen Jahren wird das Gebäude wieder sporadisch von einem Fotokunstverein für Ausstellungen genutzt, die alten Kloschüsseln sind darin integriert. Als der Verein einen Antrag stellte, aus dem ehemaligen Großetablissement eine permanente Galerie zu machen, wurde das vom örtlichen Bauamt untersagt: Wegen fehlender Toilettenanlagen.