Lkw: Falsch navigiert und steckengeblieben

David Weigend

Das Vertrauen in sein Navigationsgerät wurde einem ortsunkundigen Lkw-Fahrer gestern um 15:30 Uhr in Eichstetten zum Verhängnis. Die Software des Geräts war offenbar defekt und führte den Mann direkt in die Ortsmitte, wo der 23 Meter lange Lkw im oberen Drittel der Hauptstraße stecken blieb.

Gepantes Ziel der Fahrt war Ihringen. Der von der Technik verlassene Lkw-Fahrer wandte sich in seiner misslichen Lage an die Polizei. Eine Streife ermöglichte ihm die Weiterfahrt.

Der Fahrer musste dafür zuerst eine längere Strecke im Rückwärtsgang zurücklegen. Während der einstündigen Aktion kam es zu geringfügigen innerörtlichen Verkehrsbehinderungen.