Links zur Reiseplanung im Internet

Christoph Müller-Stoffels

Eigentlich könnten alle Reisebüros schließen. Das Internet ist voll von Suchmaschinen für die günstigsten Flüge, Hotels und Mietwagen, Pauschalreisen, Rundreisen und Städtetrips. Christoph hat für Euch eine hilfreiche Übersicht mit vielen links erstellt.



Das Internet als Mitmach-Einrichtung hat auch die Welt des Reisens nicht verschont. Neben hilfreichen Suchmaschinen für Flüge, Hotels, Mietwagen und mehr gibt es unter dem Stichwort Social Travel unüberschaubar viele Empfehlungs- und Bewertungsportale. Bewertet werden hier ganz gezielt Hotels, Restaurants und Sehenswürdigkeiten. Auch Tipps für übersehene Sehenswürdigkeiten werden geboten. Manche Sites haben sich auch auf Empfehlungen spezialisiert, die man anhand einer Kriterienliste für sich optimieren kann (z.B. Homeandabroad).


Spätestens, seit das Bloggen zur Allerweltsbeschäftigung geworden ist, werden auch Reiseblogs geschrieben mit Fotos und Videos. Die hier gebotenen Informationen lassen sich unter die Empfehlungsportale einordnen, auch wenn die Blogs nur teilweise diesen Anspruch haben. Nicht alle sind darauf gerichtet, Orte, Hotels oder Restaurants zu empfehlen. Manche wollen einfach nur von der jeweiligen Reise berichten. Der Fokus variiert dabei zwischen dem Blick aus dem Fenster und dem Blick in die Seele.

Von einem echten Marktführer bei den Empfehlungsportalen kann man nicht sprechen. Manche eignen sich nur für bestimmte Regionen, wie Travelfish, die sich auf Südostasien spezialisiert haben, viele andere ringen nach genug Usern, um den ganzen Globus umfassend erklären zu können. Dabei sind alle entweder die "ersten" (Tripflip), "genialsten" (Travelzoo), "the fun way" (Travbuddy) oder wollen den "vollständigen, aktuellen und verlässlichen weltweiten Reiseführer" (Wikitravel, World66, Wikivoyage) schreiben.

Die Gefahr bei allen Bewertungsportalen ist die kritische Masse an Usern. Ist die nicht erreicht, taugen die Portale nicht viel. Tipp: Einfach mal nach Orten suchen, die man bereits kennt und sich die Bewertungen durchlesen. Kann man schon dem nicht zustimmen, wird es auch für den Rest schwierig.

Richtig hilfreich sind die verschiedenen Suchmaschinen, wenn es um Flüge geht, denn viele durchsuchen gleichzeitig viele andere Sites, die ebenfalls Flüge anbieten. Wirklich hervorheben lässt sich keiner der Anbieter. Manche beobachten für einen auch Flüge und informieren, wenn die Preise sinken (zum Beispiel yapta). Die Hotelsuche auf den Sites ist gerade für den Low-Budget-Bereich nicht zu empfehlen, denn die günstigen Hotels stehen nicht drin. Das gilt besonders für Länder wie Indien. Die Suchmaschinen listen meist erst Hotels ab 20-30 Euro, wo man bereits für ein Zehntel ein Zimmer bekommen kann.

In dem Fall geben die Blogs und Empfehlungsportale wieder hilfreiche Tipps. Der Nachteil ist, dass nur wenige das Internet ständig in der Tasche haben, weshalb man entweder vorher gut planen muss oder doch einen Reiseführer aus Papier mitnehmen sollte.



Bewertungsportale, Blogs und Reiseplanung

  • Holidaycheck.de - 707819 Hotelbewertungen mit Bildern und Videos. Hier kann man sein Hotel genau unter die Lupe nehmen, auf zahlreiche Bewertungen anderer zurückrgeifen und das gewünschte Hotel samt Flug, mit Preisvergelich verschiedener Anbietergleich buchen
  • Tripflip.de - Angeblich das erste deutsche Social Travel Portal. Es bietet Blogs, Fotos, Videos und Bewertungen von Unterkünften, Restaurants und ähnlichem aus der ganzen Welt und das, im Gegensatz zu den meisten anderen, auf Deutsch.
  • Travelfish.org - Social Travel Portal für Südostasien. Neben Tipps, was man mitnehmen sollte, sind auch viele Hinweise zu Hotels und ähnlichem aufgeführt. Hilfreich: Es stehen ein paar Reiseführer mit essentiellen Details und Karten zum kostenpflichtigen Download bereit.
  • Realtravel.com - Hilfreiche Bewertungen und Bilder des Reiseziels. Allerdings sind die Fotos mit Vorsicht zu genießen. Beispielsweise finden sich unter "Photos Freiburg" Bilder der Ulmer Kathedrale. Travel Planer und Travel Blog stehen kostenlos zur Verfügung.
  • Travelpod.com - Blogs, Podcasts und Videos gibt es auf dieser angeblich besten "travel journal website". Gimmick: Man kann seinen Travel IQ testen und nebenbei die Welt kennen lernen.
  • Tripcart.com - Reiseplanung und Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Vergnügungsmöglichkeiten und Unterkünften. Leider nur für die USA.
  • Everytrail.com - Eine weitere Site, um seine Erfahrungen und Bilder mit dem Rest der Welt zu teilen. Besonderes Feature: die Bilder können mit GPS-Koordinaten versehen werden, um sie genau zuzuordnen.
  • Grapheety.com - Eine weitere "Teile-dich-mit"-Site, die es einem erlaubt, die Informationen mit Tags auf einer Karte zu verbinden. Die Site scheint leider noch weit entfernt zu sein von jeglicher kritischer User-Masse.
  • Homeandabroad.com - Ein Trip-Planer, der sich als einer der Marktführer bei der Online-Reiseplanung bezeichnet. Für die angebotenen Ziele ist die Planung sehr gut. Leider sind die Ziele begrenzt. Für Deutschland lässt sich etwa nur Berlin planen. Auch Flüge, Unterkünfte und Mietwagen lassen sich hierüber buchen.
  • Gusto.com - Gusto kann nicht mehr als andere Travel Sites, hat aber einen schnell wachsenden User-Stamm. Allerdings unter den acht Top Destinations neben sieben US-Städten nur London als europäisches Ziel vertreten.
  • Mytripbook.com - Ehemals travelhiker.com. Eine weitere Site, um seine Erfahrungen mitzuteilen, Bilder und Videos hochzuladen, Trips zu planen und Gleichgesinnte zu finden.
  • Trayle.com - Und noch eine Blog-Site. Trayle sagt von sich, die beste Travel-Blog-Software im Netz zur Verfügung stellen zu können. Grapheety.com und Everytrail.com recht ähnlich.
  • Tripbase.com - Ähnlich wie homeandabroad.com stellt tripbase.com nach der Eingabe verschiedener Prioritäten mögliche Reiseziele (Städte) vor. Angezeigt wird auch deren Größe und die Ausgaben, die man dort pro Tag einplanen sollte.
  • Pairup.com - Pairup.com will Geschäftsreisende zusammenbringen. Man gibt seine Reisedaten und die Geschäftssparte ein und kann dann mit anderen Menschen mit ähnlichen Zielen und Interessen Kontakt aufnehmen.
  • Wayn.com - WAYN steht für "Where Are You now?" und ist eine ziemlich große britische Community (11 Millionen Mitglieder aus 193 Ländern) mit integriertem IM, Forum und der Möglichkeit, SMS zu verschicken und Bilder hochzuladen.
  • Triphub.com - Ein gutes Tool, um Gruppenreisen oder Familienfeiern zu organisieren, Zeitpläne dafür aufzustellen und sich über Details auszutauschen. Es kann natürlich auch gebloggt werden.
  • Cosmotourist.de - Macht das, was andere auch machen – Reisetagebücher, Fotos, Tipps – allerdings auf Deutsch. Deshalb ist es, im Gegensatz zu den englischsprachigen Sites, gerade für Deutschland zu empfehlen.
  • Travellerspoint.com - Eine weitere Travel Community mit teils interessanten Details zu einzelnen Orten rund um den Globus. Unter Tools finden sich viele hilfreiche Links zu anderen speziellen Sites.
  • Sleepinginairports.com - Wer Geld sparen will, verbringt schon mal eine Nacht am Flughafen oder im Bahnhof. Hier finden sich über 5000 Erfahrungsberichte von Übernachtungen rund um den Globus.
  • Virtualtourist.com - Eine Community Site mit einer scheinbar großen User-Zahl. Übersichtlich und gut zu bedienen.
  • Pervan.de - Deutsche Community mit Reiseberichten, Tipps und Ratschlägen zur besten Reisezeit. Kompetent und sympathisch.
  • Wikitravel.org - Ging 2004 mit dem Ziel an den Start, einen "vollständigen, aktuellen und verlässlichen weltweiten Reiseführer" zu erstellen, der auch noch kostenlos und frei verfügbar sein sollte. Hinkt, was die Vollständigkeit angeht, noch den Zielen hinterher.
  • Travbuddy.com - "The fun way to share travel advice and meet other travelers." Kein großer Unterschied zu Portalen mit ähnlichen Zielen, findet aber ganz guten Zuspruch.
  • World66.com - Eine weitere Site, die den besten Reiseführer im Internet schreiben möchte. Rund 150.000 Einträge zu 80.000 Zielen.
  • Geowalk.de - Hier lassen sich Orte via Karte erkunden. Hotels, Fotos, News und Veranstaltungen sollen auch mit angezeigt werden, klappt aber nicht immer.
  • Wegor.com - Eine Travel-Informationen-Austausch-Site, die sich einzig durch ihr in Pastell-Tönen gehaltenes Design von anderen unterscheidet.
  • Wikivoyage.org - Verfügt der eigenen Aussage nach über die größte deutschsprachige Sammlung von freien, etc. Reiseinformation. Ist allerdings zwei Jahre jünger als wikitravel.org.
  • Globalzoo.de - Die "genialste Reisecommunity im Netz" hat Ähnliches zu bieten, wie andere auch. Reiseblogs lesen, Erlebnisse austauschen, Freunde finden und natürlich die Welt entdecken.
  • Happymappy.com - Points of interest in den USA. Es ist nicht ganz klar, wie die Popularität der Orte gemessen wird.
  • Gridskipper.com - Urban Travel Guide. Blog zu verschiedensten Tags rund ums Reisen - Städte, Airlines, Prostitution.



Suchmaschinen

  • Tripology.com - Ziel der Website ist es, Reisewillige mit Travel Agents zusammen zu bringen. Man gibt eine Reiseplanung ein und Tripology sucht in der Region einen Experten, der sich auf diese Art der Reise (etwa Safari in Afrika) spezialisiert haben. Aus den Angeboten kann man das für sich brauchbarste heraussuchen.
  • Kayak.com - Kayak durchsucht über 140 Websites nach Flügen, Hotels und Mietwagen. Allerdings werden natürlich nie alle Hotels gelistet, die in einer Stadt zur Verfügung stehen. Die Rückversicherung über andere Sites und Reiseführer lohnt.
  • Igougo.com - Die Site ist zu empfehlen, weil sie bei der Suche nach Flügen, Hotels und Autos gleich zehn verschiedene andere Sites suchen lässt und man so vergleichen kann, wo etwa der günstigste Flug noch günstiger ist.
  • Kasbah.com - Kasbah findet Flüge, Hotels, Autos, Touren und mehr. Dabei hat die "world’s most powerful travel resource" allerdings keine Low Budget Traveler im Visier.
  • Bezurk.com - Eine weitere Flug-, Hotel- und Sonstiges-Suchmaschine, die auch andere Suchmaschinen mitsuchen lässt. Besonders für Flüge geeignet.
  • Kinkaa.de - Durchsucht 168 Site nach Flügen, Hotels, Pauschalreisen und mehr. Mit spezieller Schnäppchen-Sektion.
  • Mobissimo.com - Die "most comprehensible" Reisesuchmaschine. Vorteil: es gibt auch u.a. eine indische Sektion. Nachteil: auch hier sind nur die vergleichsweise teuren Hotels gelistet.
  • Opodo.de - Ein Unternehmen großer Fluggesellschaften (British Airways, Air France, etc), die Flüge, Hotels und sonstiges sucht.
  • Yapta.com - Yapta steht für "Your Amazing Personal Travel Assistant" und hilft dabei, Geld zu sparen. Man kann Flüge beobachten lassen und wird informiert, wenn die Preise sinken.
  • Fodors.com - Findet Hotels, Restaurants und Schiffsreisen. Außerdem erfährt man in den "Travel News", wo es die beste Pizza in Rom gibt oder neun Tipps für die gelungene Mutter-Tochter-Reise.
  • Farecast.com - Ein Wetterbericht für Flugreisen. Sucht Flüge und sagt, wann es am günstigsten wäre zu buchen. Wird noch ausgebaut. Gute Voraussagen nur für die USA.
  • Airfarewatchdog.com - Informiert, wenn die Flugpreise fallen. Angeblich die einzige Site, die auch Southwest in der Auswertung hat.

Sonstiges

  • Everyscape.com - Einen Stadtrundgang vor dem Stadtrundgang? Everyscape will das möglich machen. Der Name drückt das Ziel aus: irgendwann soll die ganze Welt in echten Bildern erfasst sein. Bislang sind nur ein paar US-Städte plus Krakau und Peking in Teilen zu erforschen. Siehe Google StreetView.
  • Tripmate.com - Reisen wollen auch versichert sein. Tripmate hat sich darauf spezialisiert, Versicherungsangebote auf die jeweilige Reise abzustimmen.
  • Trivop.com - Zeigt professionelle Videos von Hotels, so dass man sich schon im Vorhinein aussuchen kann, wo man absteigen möchte.
  • Thebathroomdiaries.com - Toiletten sind so unterschiedlich wie Schneeflocken, meinen die Initiatoren der Site. Da das gewürdigt werden muss, wurden seit der Gründung vor acht Jahren schon über 12.000 Toiletten rund um den Globus beschrieben. Die Aussagekraft ist größer, als man auf den ersten Klick annimmt.

Noch nicht genug?

  • CNN.com - 25 Links rund ums Reisen.