Liebesschmerzen.de: Herzschmerz-Hilfe aus dem Online-Forum

Carolin Buchheim

Seit acht Jahren betreibt der Freiburger Arne Wiessner auf liebesschmerzen.de ein Liebeskummer-Forum, in dem sich Tausende User gegenseitig Ratschläge rund um Liebe, Beziehungen und alle Probleme mit beidem geben.



„Er hat mir oft sehr tief in die Augen geschaut und meinte auch, dass es mit seiner Freundin nicht mehr so gut läuft, und dass er es schade findet, dass wir uns nicht eher getroffen haben. […] Wir verstehen uns soooooo gut und er ist so lieb und nett... aber er hat ja seine Freundin!“ so schildert Nutzerin Maus123456 unter dem Betreff „Nach langer Zeit wieder verliebt.. aber er hat eine Freundin :-(“ ihre momentan missliche Lage im Liebeskummer-Forum von Liebesschmerzen.de. 184 Antworten hat Maus in den zwei Wochen, die seit ihrem ersten Posting vergangen sind, erhalten.


„Bist Du Dir nicht zu schade dafür, die Andere zu sein?“, postet Nutzerin Vanity erregt. „Funk nicht in eine bestehende Beziehung ’rein“ lautet der Tenor der engagierten Ratschläge schließlich. Und längst geht es im Forumsthread nicht mehr nur um Maus und den netten Typen mit der Freundin, der Maus Komplimente macht und ihr SMS schreibt, sondern um die allgemeine Frage, wo und wann Fremdgehen anfängt.

Der virtuelle Ort, an dem so intensiv über Liebe, Beziehungen und alle diesbezüglichen Probleme diskutiert wird, wird seit rund acht Jahren vom Freiburger Online-Fachmann Arne Wiessner (Bild unten) betrieben. „Ich habe die Domain irgendwann im Jahr 2000 registriert“, erzählt der 32-jährige. „Und ja, ich hatte mich damals gerade von jemandem getrennt.“ Erst war er sich nicht sicher, was er mit der Domain anfangen sollte: „Da habe ich einfach eine Foren-Software installiert, das hat knapp eine halbe Stunde gedauert.“



Innerhalb kurzer Zeit fanden von Herzschmerz geplagte Internetnutzer das Forum und begannen, es zu nutzen. „Eine Freundin, die Sozialpädagogin ist, hat sich als erste Moderatorin um die Community gekümmert.“ Danach wurden, wie in Foren üblich, engagierte Mitglieder der Community zu Moderatoren.

Über den Erfolg und die Langlebigkeit des Forums und die große, aktive Community ist Arne noch immer überrascht. „Irgendwann haben unsere Nutzer angefangen, sich auch offline zu treffen.“ Bei diesen Treffen ging es irgendwann nicht mehr nur um Liebeskummer: „Eines Tages kam die erste Hochzeitseinladung .“

Trotzdem hat das Forum keine Probleme mit dem Nutzer-Nachschub: Schließlich richten sich nicht alle nach den erhaltenen Ratschlägen.

Mausi zumindest ist Morgen mit dem Typen mit der Freundin zum Fußballgucken verabredet. Die Nutzer auf liebesschmerzen.de werden ihr sicher trotzdem weiterhin gute Ratschläge geben.

Mehr dazu: